1. Blaulicht

Wahlplakate der AfD in St. Ingbert weg: Staatsschutz ermittelt

War es eine politisch motivierter Straftat? : 80 AfD-Plakate in St. Ingbert weg, jetzt ermittelt der Staatsschutz

Gezielt hat ein Unbekannter Wahlplakate der AfD in St. Ingbert von Laternenmasten genommen. Jetzt haben Spezialisten bei der saarländischen Polizei den Fall übernommen.

Der Zeugenaufruf der Ermittler bleibt bestehen. Denn noch immer sind 80 Wahlplakate der rechtspopulistischen AfD verschwunden. Vom Täter, der sie klammheimlich in St. Ingbert von Laternenmasten geholt hatte, fehlt nach wie vor jede Spur. Das bestätigt Stephan Laßotta, Pressesprecher beim Landespolizeipräsidium in Saarbrücken, auf Nachfrage. 

Unterdessen gehen die Ermittler von einer „politisch motivierten Straftat“ aus, weil ausnahmslos die Werbebanner der AfD verschwanden. Deshalb hat der Staatsschutz die Ermittlungen übernommen, sagt Laßotta.

In gleich mehreren Straßenzügen hatte sich der Unbekannte am Donnerstag (26. August) zwischen Mitternacht und 10 Uhr ans Werk gemacht. Da die Plakate recht hoch montiert worden waren, geht die Polizei davon aus, dass Täter mit einer Leiter ausstaffiert war.

Zeugenhinweise an die St. Ingberter Polizei: Tel. (0 68 94) 10 90.