1. Blaulicht

Zwei Polizei-Einsätze in Losheim am Samstag: Schlägerei und tätlicher Angriff

Zwei Einsätze am Samstag : Schlägerei zwischen „Cowboys“ und ein tätlicher Angriff gegen die Polizei in Losheim

Zu zwei größeren Einsätzen musste die Polizei-Inspektion Nordsaarland am Samstag in Losheim am See ausrücken. Mit dabei: ein tätlicher Angriff gegen einen Polizisten und eine Schlägerei wegen freilaufender Rinder.

Kurioser Streit zwischen zwei Männern in Losheim am See am Samstag: Dort beschuldigte ein Mann den anderen, das Tor zu einer Weide geöffnet zu haben. Der Zwist der beiden „Cowboys“, wie die Polizei-Inspektion Nordsaarland schreibt, eskalierte in der Folge aufgrund der freilaufenden Rinder so sehr, dass einer der Männer den anderen in seinem Auto mit einem Holzpfahl angriff und den Wagen damit auch beschädigte.

Der Angegriffene wollte sich daraufhin mit einem massiven Radschlüssel zur Wehr setzen, wurde aber von dem anderen Mann entwaffnet und selbst mit dem Radschlüssel leicht an seinen Beinen verletzt. Beim Eintreffen der Polizei war laut Auskunft der Inspektion im Nordsaarland nur noch einer der beiden Männer anwesend. Entsprechende Ermittlungen in dem Vorfall wurden eingeleitet.

Ein zweiter größerer Einsatz führte die Polizei-Inspektion Nordsaarland am Samstagabend auf das Gelände des Losheimer Stausees. Die Beamten bekamen Meldung von einer auffälligen Gruppe Personen. Bei einem Mitglied der Gruppe handelte es sich laut Polizei um eine Person, die bereits einige Tage zuvor dadurch aufgefallen war, am See liegende Boote der DLRG beschädigt zu haben. Die Gruppe soll außerdem einen Einkaufswagen mit sich geführt haben.

Während die Polizei vor Ort ihre Maßnahmen durchführte, wurden die Beamten aus einer anderen Personengruppe heraus mit einer Bierflasche aus Glas beworfen. Laut Mitteilung verfehlte die Flasche ihr Ziel nur „aus glücklichen Umständen“. Ein Tatverdächtiger konnte in der Folge ermittelt werden. Gegen ihn wird jetzt wegen des tätlichen Angriffs auf Polizeivollzugsbeamte ermittelt. Gegen die Person, die den Einkaufswagen mit sich geführt hat, wird ein Ermittlungsverfahren wegen Unterschlagung eingeleitet.