1. Nachrichten
  2. Panorama

Zwei Restaurants aus dem Saarland unter den 1000 besten der Welt

La Liste 2022 veröffentlicht : Zwei Lokale aus dem Saarland unter den 1000 besten Restaurants der Welt

Geschafft: Das Feinschmecker-Eldorado Saarland hat erneut zwei Vertreter auf der Liste der 1000 besten Restaurants der Welt. Dabei handelt es sich um Wiederholungstäter. Bei der Wertung wechselten sich die beiden bei der Rangfolge ab.

Die Auswahl ist schier unglaublich. Von japanischer Küche über französische Genüsse bis hin nach Lateinamerika mit den dortigen Kochkünsten. Auf allen Kontinenten liegen sie verstreut: Restaurants, die hohe Wertungspunkte erzielt haben und damit auf La Liste 2022 stehen. Die von den Pariser Machern erstellte Rangfolge der weltweit 1000 besten Restaurants stützt sich auf Daten von 20 000 Gourmettempeln in 195 Staaten.  

Und aus dieser Fülle erzielten gleich zwei Häuser aus dem kleinen Saarland beachtliche Plätze mit hohen Wertungen. Victor’s mit Küchenchef Christian Bau (24. Platz) sowie das Gästehaus Klaus Erfort unter Leitung des gleichnamigen Spitzenkochs (136) sind die Repräsentanten auf dieser renommierten Aufstellung.

Das Saarbrücker Gästehaus kam auf 94,5 der maximal 100 möglichen Punkte. Das Bau-Haus aus Perl erzielte 97,5. In der engen Wertetabelle schob sich damit Victor’s vor Erfort. Die beiden wechselten damit die Positionen im Vergleich zur vorherigen Rangaufstellung für 2019. Damals hatte Christian Bau „nur“ 96,5 Punkte bekommen. Erfort büßte hingegen im Vergleich zu damals etwas ein. 2019 hatte er noch 97 Punkte auf sich und sein Restaurant vereint. Das bedeutete für die Platzierungen damals: Klaus Erfort auf dem 52. Rang, Christian Bau auf 62.

Doch wie kommen die Bewertungen zustande? Die Jury fasst ganz unterschiedliche Aspekte zusammen. Zum einen gehören Pressestimmen dazu. Des Weiteren greift La Liste auf Bewertungen im Internet zurück. An die 700 Branchenführer aus der ganzen Welt werden unter anderem zu Rate gezogen und bilden dann die Ausgangslage für die Punktevergabe.

La Liste ging 2015 in Paris erstmals an den Start. Gründer ist der frühere französische Botschafter Philippe Faure. Er war bereits Chef der französischen Touristenzentrale. Seit der Gründung kamen mit der jüngsten Publikation vier Ranglisten für die Jahre 2016, 2017, 2019 und 2022 heraus.

Die Spitzenposition nahm bislang für gewöhnlich ein Vertreter aus Frankreich ein. So auch jetzt. Über allen thront Guy Savoy  mit 99,5 Punkten aus Paris.

Die gesamte Liste ist hier zu finden.