1. Saarland
  2. Blick zum Nachbarn
  3. Blick nach Frankreich

Künstlerin Björk aus Island soll im Centre Pompidou in Metz ausstellen

Laut Medienberichten : Zeigt die isländische Künstlerin Björk ihre Fantasiewelten bald in Metz?

Die isländische Sängerin Björk stellt möglicherweise bald im Centre Pompidou in Metz aus. Laut Medienberichten bereitet die Künstlerin eine Ausstellung vor, die einen sehr modernen Ausflug in eine sehr fantastische Welt verspricht.

Sind die isländischen Traumwelten von Björk für Menschen aus dem Saarland und Grand Est bald aus nächster Nähe zu erleben – und zwar länger als für die Zeit eines Konzerts? Laut Medienberichten bereiten die isländische Künstlerin Björk und ihr Assistent, der britische Künstler und Designer James Merry, eine Ausstellung im Centre Pompidou in Metz vor.

So hatte das französische Mode- und Kunstmagazin „Numéro“ als erstes darüber berichtet, dass die Ausstellung am 7. Mai 2022 beginnen und bis Oktober dauern soll. Nach dem Bericht soll die Ausstellung im Erdgeschoss des Kunsthauses stattfinden. Ausgestellt würden demnach Masken, die Jerry für die Sängerin entworfen hat.

Wer schon einmal bei einem ihrer Konzerte war, weiß, dass Björk für die Bühne in extravagante Verkleidungen schlüpft und sich mit rätselhaften Accessoires umgibt. Insofern hätte sich dadurch auch schon längst die Möglichkeit für einen Vorort-Termin ergeben. Björk weilte zuletzt offiziell in der Großregion, als sie im November 2019 ein Konzert in der Luxemburger Rockhal gab.

Laut „Numéro“ verspricht die Ausstellung ein Ausflug ins Fantastische zu werden: Ein Werk in virtueller Realität soll rätsel- und fabelhafte Kreaturen versammeln und ein immersives Erlebnis ermöglichen.

Im Centre Pompidou Metz gibt es immer wieder Bestrebungen, auch das Erdgeschoss mit Kunstwerken zu bespielen. Direktorin Chiara Parisi hatte im vergangenen Jahr bei der Eröffnung eines Ausstellungsrundgangs davon gesprochen, das Forum mehr zu beleben und temporäre Gärten anzulegen – auch unter Zuhilfenahme von Künstlern wie Björk. Derzeit hat das Kunsthaus aber noch nichts offiziell bekanntgegeben.