1. Saarland
  2. Blick zum Nachbarn
  3. Luxemburg

Corona-Regeln für Einreise und Ausreise am Findel in Luxemburg

Fragen und Antworten : Ab Luxemburg in den Urlaub fliegen: Was muss ich beachten?

Der Luxemburger Flughafen Findel ist auch für viele Saarländer ein Tor zur Welt. In Corona-Zeiten müssen die Reisenden dort aber einiges im Hinterkopf behalten.

Nach und nach nehmen die Fluggesellschaften weltweit ihren regulären Betrieb wieder auf. Auch von Luxemburg aus können Reisenden wieder mehr Urlaubsziele ansteuern – vorwiegend in Europa. Der Findel ist auch für Saarländer der nächstgelegene größere Flughafen. Hier sind die wichtigsten Hinweise zu einer Flugreise ab Luxemburg.

Brauche ich als Deutscher einen negativen Test, wenn ich mit dem Auto nach Luxemburg fahre, um dort einen Flieger zu nehmen?

Nein. Als Deutscher kann ich mit dem Auto oder dem Zug ohne triftigen Grund und auch ohne negativen Corona-Test nach Luxemburg einreisen.

Darf ich von Luxemburg aus die gleichen Ziele ansteuern wie von Deutschland aus?

Jedes Land bestimmt selbst, aus welchen Gebieten Menschen anreisen dürfen. Innerhalb der EU sind die Bestimmungen dennoch relativ einheitlich. Von Luxemburg aus ist die Einreise in fast alle EU-Ländern als Urlauber grundsätzlich möglich, vorausgesetzt man kann einen negativen Test nachweisen. Ausnahmen gibt es zum Beispiel für Finnland und Ungarn, die die Einreise nur aus triftigen Gründen erlauben – eine touristische Reise gehört nicht dazu. Aufgrund der dynamischen Entwicklung der Corona-Pandemie können sich die Reisebestimmungen allerdings täglich ändern. Deshalb sollten sich Urlauber bis zum Abflug täglich über die geltenden Vorschriften informieren. Die EU veröffentlicht wöchentlich eine „Ampel-Karte“, in der die Situation in den verschiedenen Staaten dargestellt wird.

Kann ich direkt am Flughafen einen Corona-Test machen?

Ja. Der Findel verfügt über ein eigenes Testzentrum. Dort werden Antigen-Schnelltests (79 Euro), PCR-Tests (119 Euro) und sogenannte „Express PCR-Tests“ (169 Euro), deren Ergebnisse bereits nach zwölf Stunden verfügbar sind, angeboten. Einen Test-Termin kann man über die Internetseite des Flughafens buchen.  

Gilt eine Test- und Quarantänepflicht in Luxemburg, wenn ich aus dem Urlaub zurück komme?

Jeder, der per Flugzeug nach Luxemburg einreisen will, muss bereits beim Boarding entweder ein Impfzertifikat, das einen vollständigen Impfschutz bescheinigt, eine Genesungsbescheinigung oder einen negativen Test vorweisen können, der weniger als 72 Stunden alt ist. Das gilt für alle Reisenden ab sechs Jahren und für alle Flugreisen, auch aus einem anderen EU-Land. Bei Vorlage des Impf/Genesungsnachweises oder Tests ist keine Quarantäne erforderlich, außer für Menschen, die sich in den letzten 14 Tagen in Indien oder in Großbritannien aufgehalten haben.

Kann ich wieder von Luxemburg ins Saarland einreisen und an welchen Auflagen muss ich mich bei der Heimreise halten?

Luxemburg gilt in Deutschland derzeit als Risikogebiet. Laut der neuen Einreiseverordnung der Bundesregierung ist keine Quarantäne notwendig, wenn ein negativer Corona-Test bei der Einreise nach Deutschland vorliegt. Wichtig ist allerdings, wo der Urlaub vor dem Flug stattgefunden hat. Denn die Quarantäne-Pflicht gilt für die als Hochinzidenzgebiete und Virusvariantengebiete eingestuften Ländern. Die Liste wird laufend aktualisiert. Wer zum Beispiel von Luxemburg nach Italien und zurück geflogen ist, muss bei negativem Test in Deutschland nicht unter Quarantäne. Wer den Urlaub in Tunesien verbracht hat, das zurzeit als Hochinzidenzgebiet gilt, hingegen schon.