1. Saarland

FCS-Stars starten Hilfsaktion zu Weihnachten – mit besonderen Fußbällen

Fans können mithelfen : FCS-Stars starten Kinder-Hilfsaktion zu Weihnachten – mit besonderen Fußbällen

Hier ist wirklich jeder Ball ist ein Volltreffer. Wo hat man das sonst? Die Drittligisten-Spieler vom 1. FC Saarbrücken setzen sich für saarländische Kinder in Not ein – mit ganz besonderen Fußbällen. Und auch Fußballfans können sich daran beteiligen und Gutes tun.

Eine karitative Weihnachtsaktion hat der 1. FC Saarbrücken mit seinen Spielern der Drittliga-Mannschaft auf den Weg gebracht. Sie verkaufen für den guten Zweck Original-Spielbälle, wie sie auch auf dem Sportplatz bei Liga-Begegnungen zum Einsatz kommen.

Doch dieses runde Leder hat noch etwas Besonderes: Die komplette Drittliga-Mannschaft, der gesamte Kader unterzeichnete sie. Und jetzt sind diese Unikate zu haben.

Der Preis pro Exemplar: 100 Euro. Damit erfüllen sich Fans nicht nur einen Wunsch, sondern unterstützen eine Hilfsaktion des Traditionsvereins in Saarbrücken. Die Einnahmen aus diesem Sonderverkauf gehen ohne Abzüge ans Kinderhaus Malstatt.

Diese Einrichtung der Diakonie Saar kümmert sich um die Bedürfnisse von Kindern in schwierigen Lebenslagen. Außerdem bietet sie eine Anlaufstelle auch für deren Eltern. Neben Freizeitangeboten gibt’s dort zudem warme Mahlzeiten.

Nach Angaben des FCS pflege der Verein bereits seit Jahren diese Zusammenarbeit. Der Erlös aus dem nun gestarteten Verkauf soll Projekten im kommenden Jahr zur Verfügung stehen. Ausflüge und Kunsttherapie werde damit finanziert, soll Carsten Freels vom Kinderhaus angekündigt haben. 

FCS-Präsident Hartmut Ostermann zu dieser Aktion in einer Pressemitteilung: „Wir dürfen gerade in der Pandemie unsere Kinder nicht vergessen.“ Deswegen unterstützten die Star-Kicker dieses Projekt.

Wo sind die Bälle des FCS zu haben?

40 dieser signierten Bälle stellt der Club bereit. Wer einen kaufen möchte, sendet eine E-Mail an: marketing@fc-saarbruecken.de. Vorläufig soll dieser Verkauf bis Jahresende laufen.