1. Saarland
  2. Hochschule

Professor des Jahres 2021: Mana Mojadadr von HTW Saarland wird Zweite

Deutschlandweiter Wettbewerb : Saarbrückerin wird Zweite bei „Professor des Jahres 2021“

Professorin Mana Mojadadr von der Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlands (HTW) hat bei dem deutschlandweiten Wettbewerb „Professor des Jahres 2021“ den zweiten Platz erreicht. In der Kategorie Wirtschaftswissenschaften/Jura sicherte sich Mojadadr damit Silber in der Lehre.

Professorin Mana Mojadadr, 38-jährige Saarbrückerin mit iranischen Wurzeln, wurde vor vier Jahren an die Hochschule für Technik und Wirtschaft des Saarlandes (HTW) berufen. An diesem Mittwoch wurde sie zum „Professor des Jahres“ bei dem gleichnamigen bundesweiten Wettbewerb gekürt: In der Kategorie Wirtschaftswissenschaften/Jura sicherte sich Mojadadr den zweiten Platz. „Ich möchte, dass Studierende in meinen Vorlesungen fürs Leben und nicht nur für eine Klausur lernen,“ beschreibt sie ihren Lehransatz.

Mojadadr setze in ihren Vorlesungen auf projektbasiertes Arbeiten, teilte die HTW mit. Sie lasse ihre Studierenden reale Probleme von Unternehmen über ein Semester hinweg bearbeiten. Mit diesem innovativen Ansatz, der die Unternehmen zudem auf Studierende als mögliche Arbeitnehmer aufmerksam macht, habe Mojadadr die Jury überzeugen können.

Mit dem bundesweiten Preis „Professor des Jahres“ zeichnet die Unicum Stiftung einmal im Jahr Professorinnen und Professoren aus, die ihre Studierenden in besonderer Weise bei der Berufsvorbereitung unterstützen. Studierende, Alumni, Arbeitgeber und Professoreninnen und Professoren nominieren Kandidatinnen und Kandidaten in den vier Rubriken Wirtschaftswissenschaften/Jura, Ingenieurwissenschaften/Informatik, Naturwissenschaften/Medizin sowie Geistes-, Gesellschafts- und Kulturwissenschaften. Eine unabhängige Jury ermittelt dann die Preisträgerinnen und Preisträger. Schirmherren sind das Bildungs- und das Wirtschaftsministerium des Bundes.

Mojadadr lehrt in der Fakultät für Wirtschaftswissenschaften Betriebswirtschaftslehre. Ihre aktuelle und praxisnahe Lehre profitiere von ihren Erfahrungen als Innovationsberaterin, Beirätin und Aufsichtsrätin, so die HTW. Mojadadr promovierte im Bereich Wirtschaftsprüfung und wurde zwei Jahre später Vorstandsassistentin im Vorstand und Aufsichtsrat der SAP AG. Mit 33 Jahren wurde sie dort jüngster Finanzvorstand und leitete die Tochtergesellschaft Italien mit einer Gesamtverantwortung von 650 Mitarbeitern und mehr als 500 Millionen Euro Jahresumsatz.

Ihre Expertise nutzt Mojadadr nicht nur für das Coaching von Startups, sie wird auch von Wirtschaft und Politik regelmäßig nachgefragt. Für ihre Studierenden sei Mojadadr nach Angaben der Hochschule ein hochgeschätztes Vorbild.