1. Saarland
  2. Hochschule

Saarland: Uni und HTW erneuern ihre Corona-Regeln -das gilt jetzt

Pandemie im Saarland : Präsenz-Lehre an Uni und HTW wieder möglich

Die Universität des Saarlandes und die Hochschule für Technik und Wirtschaft haben ihre Corona-Regeln erneuert.

Die Universität des Saarlandes und die Hochschule für Technik und Wirtschaft (HTW) haben ihre Corona-Regeln für dieses Sommersemester aktualisiert.

Die HTW will laut Mitteilung alle Hochschulstandorte und Bibliotheken ab Montag, 21. Juni, wieder öffnen. Während Laborpraktika weiter vor Ort stattfinden sollen, werde der Großteil der Vorlesungen weiterhin online gehalten.

Wer die Hochschulgebäude oder Bibliotheken nutzen wolle, müsse einen aktuellen Corona-Test eines ausgewiesenen Testzentrums haben.

Die Universität des Saarlandes teilte mit, dass die laufenden Lehrveranstaltungen wie geplant fortgeführt werden. Zusätzliche Präsenzangebote könnten gemacht werden, sofern es gleichwertige digitale Alternativen gebe.

Am Präsenzunterricht dürfe nur teilnehmen, wer einen Negativtest nachweisen kann, vollständig geimpft oder genesen sei – das gilt laut Uni jetzt auch dann, wenn die Veranstaltung schon bisher in Präsenz stattgefunden hat.

Zu Präsenzveranstaltungen müssten sich alle Studenten anmelden; beim Betreten der Lehrräume soll man sich über die Kontaktdatenerfassungs-App Staysio registrieren. Die App kann über den AppStore oder Google Play bezogen werden. Sie ist auch über den Browser nutzbar (staysio.de).

Was die Prüfungen anbelangt, werden viele laut Uni als Präsenz-Prüfungen geplant.

Die Maskenpflicht gelte in sämtlichen Uni-Gebäuden weiter, auch die Abstandregeln seien zu beachten. Sollten Studenten oder Uni-Mitarbeiter positiv auf Corona getestet werden, müssen sie dies per Mail melden: coronafall@uni-saarland.de.

Bei einem positiven Corona-Test dürfen während der Quarantänezeit die Standorte der Saar-Uni nicht betreten werden.