1. Saarland
  2. Landespolitik

Bahn im Saarland – Reaktivierung alter Strecken? Was der Ampel-Vertrag dazu sagt

Mehr Geld vom Bund : Ampel-Koalitionsvertrag macht Hoffnung: Welche alten Bahnstrecken im Saarland reaktiviert werden könnten

Das Saarland würde gerne zahlreiche Bahnstrecken reaktivieren. Doch das kostet viel Geld. Welche Hinweise der Koalitionsvertrag des Bundes zu den Plänen gibt.

Die Reaktivierung stillgelegter Bahntrassen und der Neubau von Strecken im Saarland sind nach Ansicht des Saar-Verkehrsministeriums durch die Vereinbarungen der Ampel-Koalition auf Bundesebene wahrscheinlicher geworden. Ein Sprecher des Ministeriums verwies darauf, dass im Koalitionsvertrag von SPD, Grünen und FDP Streckenreaktivierungen explizit erwähnt werden und zudem vereinbart wurde, die Regionalisierungsmittel ab dem nächsten Jahr zu erhöhen. Diese Mittel versetzen die Bundesländer in die Lage, auf den neuen Strecken dann auch Züge fahren zu lassen.

Diese Bahnstrecken haben die besten Chancen auf Reaktivierung:

„Letztlich muss sich aber natürlich weiterhin jedes Projekt in Machbarkeitsstudien beweisen, um die Bundesförderung (und den Eigenanteil des Landes) zu bekommen“, erklärte der Sprecher. Erste Kosten-Nutzen-Berechnungen hatten ergeben, dass die geplanten Strecken einen volkswirtschaftlichen Nutzen haben.

Im Koalitionsvertrag, dessen Verkehrskapitel die saarländische Verkehrsministerin Anke Rehlinger (SPD) und der FDP-Landesvorsitzende Oliver Luksic federführend mitverhandelt hatten, heißt es: „Wir wollen Länder und Kommunen in die Lage versetzen, Attraktivität und Kapazitäten des ÖPNV zu verbessern. Ziel ist, die Fahrgastzahlen des öffentlichen Verkehrs deutlich zu steigern.“ Geplant ist demnach ein „Ausbau- und Modernisierungspakt“, bei dem sich Bund, Länder und Kommunen über Details verständigen, unter anderem auch darüber, welchen finanziellen Eigenanteil Länder und Kommunen leisten können.

Das saarländische Verkehrsministerium hat für den Verkehrsentwicklungsplan mehrere Strecken untersucht, die reaktiviert oder ganz neu gebaut werden sollen. Die Kosten dafür sind zum Teil aber immens. Allein die Investitionskosten, also ohne den Betrieb, werden auf mehrere hundert Millionen Euro geschätzt. Ob die einzelnen Projekte umgesetzt werden, hängt auch von der Förderung durch den Bund ab.