1. Saarland
  2. Landespolitik

Kampagne für Wahlkampf der AfD: Plakate hingen auch im Saarland

Auch für Landtagswahl : Offenbar anonym finanzierte Werbekampagne für die AfD – Auch im Saarland hingen Plakate

Externe Unterstützer haben für knapp 3,5 Millionen Euro Plakate zugunsten der AfD gebucht. Das geht aus Recherchen von Correctiv, ZDF-Frontal und Spiegel hervor. Die Partei bestreitet bisher, mit der Kampagne in Verbindung zu stehen. Doch die Plakate sollen auch im Saarland gehangen haben.

Die anonym finanzierte Plakatkampagne für die AfD zwischen 2016 und 2018 summiert sich bei der Außenwerbefirma Ströer auf knapp 3,5 Millionen Euro. Interne Buchungsunterlagen, die Correctiv, ZDF-Frontal und Spiegel einsehen konnten, zeigen, dass externe Unterstützer bei Ströer rund 9400 Plakate zugunsten der AfD gebucht haben. Mindestens 65 Großflächenplakate der Kampagne sollen nach SR-Informationen auch im Saarland gehangen haben: zum Landtagswahlkampf 2017. Die Kosten dafür sollen gut 18 000 Euro betragen haben.

 Die AfD dementiert laut Correctiv über ihren Anwalt jegliche Verbindung zu der Unterstützerwerbung: Es habe, etwa bei der Bundestagswahl 2017, nur eine AfD-Kampagne gegeben: „Diese wurde von dem vom Bundesvorstand bestimmten Kampagnenteam koordiniert.“ Eine weitere „AfD-Kampagne“ sei nicht bekannt.

Als Reaktion auf die Recherchen kündigt die Firma Ströer an, sich aus der parteipolitischen Werbung zurückziehen zu wollen.