1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Losheim am See

Dorfarchiv Wahlen stellt vier neue Bücher vor

Neuausgaben erschienen : Dorfarchiv Wahlen stellt vier neue Bücher vor

Seit sechs Jahren sammelt die Interessengemeinschaft Dorfarchiv Wahlen historische Dokumente über den Ort, um diese zusammenzustellen.

Mit einer kleinen Einführung in die Aufgaben der Interessengemeinschaft Dorfarchiv Wahlen (IGDAWA) hat die Gemeinschaft gleich vier Neuerscheinungen präsentiert. Zur Buchvorstellung begrüßte Rene Schommer, Mitbegründer und Mentor der im Jahre 2015 gegründeten Interessengemeinschaft, den Pfarrer Peter Alt und den Wahlener Ortsvorsteher Volker Braun.

Seit sechs Jahren kümmert sich die Interessengemeinschaft darum, das Wissen um Wahlen, seine Geschichte und Menschen in die Zukunft zu tragen. Damit das gelingt, sammeln die Mitglieder Unterlagen, Informationen, Erinnerungen und Bilder, die sie zusammenfassen, archivieren, dokumentieren und der Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Vorgestellt wurde die zehnte Buchausgabe über mehrere Themenbereiche. Der geschichtlich interessierte Bürger erhält mit diesen vier weiteren Büchern eine umfangreiche Dorfchronik und kann sich somit in eine frühere Zeit entführen lassen.

Gertrud Buchmann, eine ausgewiesene Familienforscherin, überreichte Ortsvorsteher Volker Braun ihr 257 Seiten umfassendes Werk „Die Auswanderer von Wahlen und Rissenthal nach Amerika 1830-1900“.

So manche aus Wahlen und Rissenthal stammenden Bürger und Familien begaben sich in dieser Zeit auf die Suche nach einem besseren Leben. Einige fanden ihr Glück, andere ereilten besondere Schicksale und einige kehrten zurück. Noch Lebende der Nachfahren in Amerika stellten freundlicherweise viele ihrer Bilder zu diesem Buch zur Verfügung.

Winfried Gleser übergab dem Pfarrer Peter Alt ebenfalls seine drei neuen Bücher über die Pfarrei St. Helena. Nach langwierigen und eingehenden Recherchen in der Wahlener Kirchengeschichte, mit den besonderen Herausforderungen der Transkription von ganz alten Schriftarten der bis ins 15. Jahrhundert zurückreichenden Unterlagen und Dokumente, konnten drei Bücher erstellt werden zu den Themen „Die Pfarrhäuser än da Träf un of da Kapllerey“ (164 Seiten) mit ihrer baulichen und geschichtlichen Entwicklungen sowie ihren Bewohnern. Im Buch „Pfarrer von Wahlen ab 1493“ werden auf 140 Seiten alle in den Archivunterlagen der Pfarrei sowie dem Bistumsarchiv in Trier aufgeführten Pfarrer, teils mit ihren Eigenheiten und ihrem Wirken sowie ihren Problemen mit den Pfarrkindern, anhand alter überlieferter Niederschriften sowie Fotos aufgeführt.

Anhand von uralten transkribierten Dokumenten, Plänen und aufschlussreichen alten Fotografien bis in unsere Zeit wird in „Die Kirche von 1600 bis 2021“ auf 263 Seiten detailreich die Geschichte der Pfarrkirche aufgezeigt: ihre baulichen Entstehungsphasen, ihre Weiterentwicklungen durch das Wirken der Pfarrer im Laufe von fünf Jahrhunderten. Ebenso werden die entbehrungsreichen Aufopferungen der Pfarrkinder durch die monatlich abgehaltenen Haussammlungen, um ein schönes Haus Gottes zu haben, dargestellt.

Weiter teilt die Interessengemeinschaft mit, dass sich auch ihre Pinnwand im Schaufenster des Nachbarschaftsmarktes Schuster in Wahlen, mit dem Foto des Monats und wechselnden Bilderthemen, großen Interesses bei der Bevölkerung. Diese werde stets eifrig mit anderen Betrachtern bestaunt und diskutiert. Das Thema im November dokumentierte die Ausgrabung einer römischen Villa im Jahre 1928 und Fundstücke.

 „Die Auswanderer von Wahlen und Rissenthal nach Amerika 1830-1900“ von Gertrud Buchmann
„Die Auswanderer von Wahlen und Rissenthal nach Amerika 1830-1900“ von Gertrud Buchmann Foto: Winfried Gleser

Die Neuausgaben sind erhältlich beim Nachbarschaftsmarkt Schuster in Wahlen, in der Buchhandlung Rote Zora Losheim, in der Buchabteilung des Globusmarkts Losheim sowie jeweils donnerstags ab 19 Uhr in der Halle Wahlen, Nebeneingang Kabine 3.