1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Merzig

In Weiskirchen sind in kurzer Zeit einige neue Teststationen entstanden

Neue Testmöglichkeiten öffnet am Montag : Wettlauf der Teststationen in Weiskirchen

Immer mehr private Unternehmen bieten im Saarland Teststationen an. Den Anfang machte in der Gemeinde Weiskirchen Katja Selzer-Groß, Inhaberin der höchstgelegenen Alm des Saarlands. Sie betreibt bereits seit 1. Dezember bei ihrem Restaurant am Eingang des Wild- und Wanderparks eine eigene Teststation.

Neben der strikten Beachtung der 2G-Regeln und dieser Teststation sei ihre Alm bestens vorbereitet für die aktuellen Corona-Regeln. Für das Testen sei ihre Tochter Leelee Groß zuständig, die sich mit ihrem Medizinstudium für diesen Service qualifiziert habe. Getestet werde bei ihr mittwochs bis sonntags jeweils zwischen 12 und 21 Uhr (mit und ohne Anmeldung).

Aber inzwischen wollen auch andere Betreiber von Teststationen im Heilklimatischen Kurort die für das öffentliche Leben unverzichtbaren Atteste nach den entsprechenden Tests ausstellen. So waren am Freitag die Mitarbeiter eines großen Zeltverleihers im Schnee damit beschäftigt, an der Kurparkstraße gleich beim Parkhotel eine Drive-in-Teststation aufzubauen, die an diesem Montag ihren Betrieb aufnehmen soll.

Bürgermeister Wolfgang Hübschen freute sich über das offenbar stark gestiegene unternehmerische Interesse an der Errichtung solcher Teststationen. So haben sich unter anderem die Testzentren Südwest bei ihm mit dem Anliegen gemeldet, an der Kurpark-Festwiese (auf dem geschotterten Bereich) eine solche Station einrichten zu wollen. „Das können wir seitens der Gemeinde nur begrüßen“, versicherte Hübschen, „nicht zuletzt die Besucher des Bäderzentrums Vitalis sowie des Reha-Bereichs Vitalis – und das Parkhotel nicht zu vergessen – können nach der Inbetriebnahme vor der Haustüre die negativen Testbescheinigungen bekommen, ohne die ihnen vielerorts der Zutritt verwehrt würde.“

Giuseppe La Monica von den Testzentren Südwest teilte auf SZ-Anfrage mit: „Wir haben über 70 zertifizierte Tester, die an unseren Testzentren (Drive-in, Halle, Test-Zelt) positioniert sind und tagtäglich Antigen-Schnelltests durchführen. An unseren Standorten in Schmelz und Schwalbach betreiben wir schon seit mehreren Monaten Teststationen.“ Außerdem versicherte er, dass seine Mitarbeiter stets die neueste Software verwenden, um die Corona-Warn-App sowie die Luca-App mit den benötigten Daten zu versorgen. „Wurde ein Besucher von unserem Testpersonal positiv auf Covid getestet, wird umgehend das Gesundheitsamt informiert und dem Kunden ausführlich geschildert, wie er sich ab sofort verhalten muss.“

Gleichzeitig bat La Monica die Weiskircher Besucher zu Beginn um etwas Geduld: „Bis reibungslose Öffnungszeiten entstehen, könnten Aufbau und Einrichtung noch etwas Zeit kosten. Aber ab frühem Montagnachmittag sollte alles reibungslos klappen.“

Inzwischen habe sich noch ein weiterer Interessent im Rathaus gemeldet. Alexander Louis, Chef der M+P Louis Bäckerei Konditorei Caféhaus GmbH, bestätigte der SZ, dass er ebenfalls an die Einrichtung einer solchen privaten Teststation auf dem Parkplatz des China-Restaurants am Weiskircher Kreisel denke. Aber bei diesem Projekt sei noch nicht das letzte Wort gesprochen: „Wir überlegen noch im konstruktiven Dialog mit dem Rathaus das Für und Wider.“ Der Wettlauf der Teststationen kann also munter weitergehen.

Die Öffnungszeiten des neuen Testzentrums in der Kurparkstraße sind: montags bis freitags von 7 bis 19 Uhr sowie samstags und sonntags von 8 bis 20 Uhr. Alle weiteren Infos gibt es online:

www.testen-suedwest.de/
weiskirchen