1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Merzig

Merzig - Blitzer-Panzer an Ampelkreuzung: Blitzt er bei Rot?

Blitzt er bei Rot? : Merzig: Was hinter dem Blitzer-Panzer an der Ampelkreuzung steckt

Der neue Blitzer-Panzer in Merzig hat bisher bereits fast 100 Verstöße festgestellt. Darüber wundern sich viele – denn er steht ausgerechnet an einer Ampelkreuzung. Was steckt dahinter?

Ein Radarmessgerät an einer Ampelkreuzung? Manch ein Autofahrer, der in den vergangenen Wochen die neue Ampelkreuzung am Kaufland-Markt in Merzig passiert hat, dürfte verwundert die Stirn gerunzelt haben ob des großen grauen Blitzer-Panzers (Fachbegriff: Enforcement Trailer), der mehrere Tage lang an der Eisenbahnunterführung vor der Sparkasse aufgestellt war.

Im ersten Moment mag der Laie denken, dass es doch an einer Ampelkreuzung, wo der Verkehr durch eben jene Lichtsignale geregelt (und häufig auch gestoppt) wird, wohl kaum zu Geschwindigkeitsübertretungen kommen kann. Oder sollte es Aufgabe des Gerätes gewesen sein, Rotlicht-Sünder zu erfassen?

Nein, stellt die Stadt Merzig auf Anfrage unserer Redaktion klar: „Ziel der Maßnahme ist es, belastbare Daten zu den Geschwindigkeiten im Kreuzungsbereich zu erhalten. So erfasst der Enforcement Trailer Geschwindigkeits-, aber keine Rotlichtverstöße.“ Grundsätzlich handele es sich beim Einsatz des Blitzer-Panzers „um eine von vielen Maßnahmen der allgemeinen Geschwindigkeitsüberwachung“.

Und dass es durchaus Sinn ergeben kann, eine Geschwindigkeitsmessung gerade auch an dieser Stelle vorzunehmen, macht die Stadt in ihrer Antwort auf eine weitere Frage unserer Redaktion klar – der nämlich, wie die Bilanz des jüngsten Blitzer-Einsatzes ausfalle? Dazu heißt es aus dem Rathaus: „An den bisherigen Kontrolltagen wurden insgesamt 93 Verstöße (91 im Verwarnungsgeld- und zwei im Bußgeldbereich) festgestellt, davon die allermeisten an den Wochenenden an Samstagen und Sonntagen.“