1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Merzig

Umbau von Kaufland-Kreisel in Merzig in Ampelkreuzung beginnt nach Ostern

Kostenpflichtiger Inhalt: Großbaustelle : Umbau des Kaufland-Kreisels in Merzig beginnt am Dienstag

Großbaustelle in Merzig macht fünfmonatige Vollsperrung erforderlich – massive Verkehrseinschränkungen sind zu erwarten.

Unmittelbar nach Ostern beginnt die Bau-Maßnahme, über die in der Stadt Merzig und der ganzen Region in den vergangenen Jahren so intensiv und kontrovers diskutiert worden ist wie über kaum ein anderes Thema: der Umbau des Kreisverkehrs am Kaufland in Merzig in eine Ampelkreuzung.

Wie der zuständige Landesbetrieb für Straßenbau (LfS) mitteilt, werden die Arbeiten wie geplant am Dienstag, 14. April, starten. Neben dem Umbau des Kreisels soll auch die Installation von Ampelanlagen an den Einmündungen der Anschluss-Stellen Merzig der A 8 auf der Hilbringer Brücke umgesetzt werden. Beide Maßnahmen sollen nach der Einschätzung von Gutachtern dazu beitragen, dass der Verkehr an diesem stark belasteten Nadelöhr in Zukunft zügiger fließen kann.

Der Umbau der Auf- und Abfahrten und die Ampelregelung an den Anschluss-Stellen sowie der Umbau des Kaufland-Kreisels werden laut LfS in drei Bauabschnitten ausgeführt: Im ersten Bauabschnitt ist der Bau von zusätzlichen Abbiege- und Auffahrtsspuren an den Autobahn-Abfahrten sowie der Bau von Bushaltebuchten auf der L 173 (Lothringer Straße) im Bereich der Hilbringer Brücke vorgesehen. Der zeitgleich anlaufende zweite Bauabschnitt umfasst den Umbau des Kaufland-Kreisels in eine Ampelkreuzung. Im Juli 2021 soll im dritten Bauabschnitt die abschließende Tieferlegung der Straßen im Bereich der Bahnunterführung am jetzigen Kreisel ausgeführt werden.

Um die Arbeiten an den Autobahn-Zubringern zu erledigen, wird ab Dienstag zunächst für jeweils etwa vier Wochen die Ausfahrt Merzig von Saarbrücken kommend, danach die Auffahrt in Richtung Luxemburg und anschließend die Ausfahrt aus Richtung Luxemburg gemeinsam mit der Auffahrt in Richtung Saarbrücken gesperrt. Parallel dazu läuft der Bau der Bushaltebuchten auf der Brücke, wobei dort die Fahrstreifen am jeweiligen Baufeld eingeengt werden.

Weitaus gravierender sind die Einschränkungen für den Umbau des Kreisverkehrs. Hierfür wird der gesamte Kreiselbereich mit allen Abfahrten für mehrere Monate voll gesperrt. Es sollen umfassend großräumige und auch innerstädtische Umleitungen ausgewiesen werden, heißt es vom LfS. Entsprechende Hinweisschilder sind in den Tagen vor Ostern in der näheren und weiteren Umgebung von Merzig bereits aufgestellt worden. Die Aufhebung der Vollsperrung ist für Mitte September geplant, dann soll die neue Ampelanlage in Betrieb gehen.

Sowohl der P&R-Parkplatz am Saarwiesenring (Yachthafen) als auch der Parkplatz an der Stadthalle sollen zu jeder Zeit für Pkw befahrbar bleiben. „Eine Fußgänger- und Radfahrerführung durch die Baustelle wird durchgehend gewährleistet“, heißt es vom LfS. Der Sport und Freizeitpark wird – teilweise mit Ampel-Regelung – erreichbar sein. Das Gewerbegebiet Rieffstraße ist während der Dauer der Baustelle über die L 174 (ehemalige B 51) erreichbar. Wer von dort aus Richtung Innenstadt will, muss über die L 174 zum Kreisel nach Besseringen fahren und gelangt von dort aus über die Trierer Straße in die Innenstadt.

„Aufgrund der umfangreichen Wechselwirkungen und technischen Anforderungen zwischen Verkehrssicherheit und Arbeitssicherheit sowie im Hinblick auf die Interessen der Bürger, von Industrie und Gewerbe, der städtischen Veranstaltungen und des Öffentlichen Personennahverkehrs wurde der vorgegebene Bauablauf erforderlich“, heißt es in der Mitteilung des Landesbetriebes. Für die damit verbundenen Einschränkungen, Behinderungen und wirtschaftlichen Erschwernisse bitte der LfS um Verständnis und verspricht, alle zur Verfügung stehenden Mittel zur Gewährleistung eines störungsfreien und reibungslosen Bauablaufes einzusetzen.