1. Saarland
  2. Merzig-Wadern
  3. Perl

Crosslauf: Florian Lauck siegt bei Saarlandmeisterschaften in Perl

Crosslauf : Die richtigen Schuhe als Erfolgsgeheimnis

Florian Lauck siegt bei den Crosslauf-Saarlandmeisterschafen in Perl vor dem Rehlinger Marc Schumacher.

Die Laufstrecke am Deutsch-Luxemburgischen Schengen-Lyzeum in Perl ist nach mehrstündigem Dauerregen voller Matsch. Doch Florian Lauck von der LSG Saarbrücken-Sulzbachtal lässt sich davon nicht aus dem Konzept bringen. Vor 100 Zuschauern führt er bei der Saarlandmeisterschaft im Crosslauf mit Philipp Stief vom LC Rehlingen das Teilnehmerfeld an. Schließlich setzt sich Lauck von seinem Gegner ab – und überquert nach 6000 Metern und genau 23 Minuten mit 22 Sekunden Vorsprung als Erster die Ziellinie. Vermatscht, aber glücklich. Platz zwei erkämpfte sich der Rehlinger Marc Schumacher (23:22 Minuten), der Stief (23:32) noch überholte.

Im Ziel zeigte sich Lauck durchaus überrascht: „Das war eigentlich erstaunlich. Ich bin relativ lange verletzt gewesen. Von daher bin ich sehr zufrieden.“ Als wichtigen Erfolgsfaktor machte der 28-Jährige sein Schuhwerk aus: „Die Spikes waren die optimale Wahl zum Laufen.“ Sami Alshekaki vom LC Rehlingen war ebenfalls mit seinen Spikes zufrieden: „Das hat sehr geholfen. Ich bin nicht ausgerutscht. Das hat gepasst.“ Der 19-Jährige siegte bei der U 20 vor seinem Vereinskameraden Jérôme Peter. Zwölf Sekunden trennten die beiden Athleten nach 4500 Metern. Mit Jakob Villard komplettierte ein weiterer Rehlinger das Podium – und unterstrich die Dominanz des LC auf dieser Strecke. Und nicht nur hier, denn auch bei den jüngeren Jahrgängen zeigten sich die Rehlinger stark. So siegte Abie Hensgen in der Klasse M 14 nach einem beeindruckenden Schlussspurt vor Lucca Agostini und Jan Biehl. Hensgen stellte danach das „Crosslauf-Feeling“ im Dauerregen heraus. Es sei zwar schwierig gewesen, aber letztlich habe es geklappt. „Nach einem eher langsamen Start habe ich das Tempo angezogen“, sagte er.

Den Titel bei der weiblichen U 18 sicherte sich Maren Bastian. Die Läuferin vom LAC Saarlouis empfand ihr Resultat als eine angenehme Überraschung: „Ich dachte, ich würde auf den hinteren Plätzen landen, da die Konkurrenz schon stark war.“

 Echtes Crosslauf-Wetter: Am Samstag regnete es über weite Strecken in Strömen, entsprechend schlammig ging es zu. Foto: Rolf Ruppenthal
Echtes Crosslauf-Wetter: Am Samstag regnete es über weite Strecken in Strömen, entsprechend schlammig ging es zu. Foto: Rolf Ruppenthal Foto: Ruppenthal

Markus Krempchen hatte bei der Saarlandmeisterschaft eine Doppelrolle inne. In der Altersklasse „Senioren M 45“ trat er für den Verein Athletic Orscholz selbst an und erreichte den fünften Rang. Er hatte sich allerdings mehr erhofft: „Persönlich bin ich nicht ganz zufrieden. Im letzten Jahr hatte ich in dieser Altersklasse gewonnen.“ Umso positiver fiel seine Bilanz als Veranstalter aus: „Es hat alles gut geklappt. Wir hatten ideales Crosslauf-Wetter. Auch mit der Teilnehmerzahl bin ich sehr zufrieden.“ 134 Läufer waren am Start. Und mit dem internationalen Nikolaus-Crosslauf in Perl steht am 5. Dezember bereits der nächste Höhepunkt vor der Tür.