1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Eppelborn

Isek und neue Ortsmitte Thema im Ortsrat Eppelborn

Ortsrat Eppelborn : Ortsräte tagen und verteilen Weckmänner

Die Mitglieder des Ortsrates haben in der jüngsten Sitzung die Ausführungen zur Fortschreibung des „Integrierten Städtebaulichen Entwicklungskonzeptes“ (ISEK) für die Ortsmitte Eppelborn wohlwollend zur Kenntnis genommen und über die Vorschläge konstruktiv diskutiert.

Silvia Schlicher von dem Planungsbüro Argus Concept erläuterte die Planungen und stellte als einen wichtigen Baustein die Sichtachse vom Big Eppel zum Marktplatz heraus, was ganz den Vorstellungen des Gremiums entspricht, fasste Ortsvorsteher Berthold Schmitt zusammen. Lärmschutz werde ein Thema sein, mit dem sich die Verantwortlichen beschäftigen müssen. Außerdem solle geprüft werden, ob eine Querungshilfe verlegt werden kann. Weiter sollen verkehrsberuhigte Maßnahmen entwickelt werden.

Viel diskutiert wurde über das Gebäude der ehemaligen Mädchenberufsschule. Hier müssten dringend die Sanitäranlagen erneuert und der Brandschutz für die obere Etage gewährleistet werden. Angeregt wurde in diesem Zusammenhang auch, dass ein behindertengerechter Zugang das Gebäude, welches von zwei Museen genutzt wird, aufwerten könnte. Ein formaler Beschluss für die Aufhebung des Sanierungsgebietes „Ortsmitte Eppelborn“ war durch das Gremium erforderlich. Die Kommunalpolitiker sprachen sich hier für eine einstimmige Empfehlung aus, weil die städtebaulichen Maßnahmen, die in der Satzung verankert waren, bis Ende 2021 abgerechnet werden müssen. Das neue Programm ISEK läuft ja bereits.

Der Verteilung der Ortsratsmittel stimmte das Gremium zu. Investiert werden 850 Euro in kulturtreibende Vereine, 2650 Euro in Organisationen und Vereine, welche Jugendarbeit betreiben und 3600 Euro für Ehrungen, Repräsentationen und besondere Anlässe. Eine Seniorenfeier gab es in diesem Jahr aus Pandemiegründen nicht. Als Termin für eine Feier 2022 wurde Sonntag, 20. Februar, festgelegt. Wenn die Veranstaltung an diesem Termin aus Pandemiegründen immer noch nicht durchgeführt werden kann, planen die Verantwortlichen eine Seniorenfeier im Sommer. Diese wird wieder zusammen mit dem Ortsrat Hierscheid stattfinden. Schmitt informierte, dass auf dem P & R-Parkplatz neben dem Bahnhof eine Ladestation für Elektrofahrzeuge von der „energis“ installiert wird.

Weiter berichtete der Ortsvorsteher, dass der Martinsumzug sehr gut besucht war. Die Mitglieder des Orga-Teams des Pfarrgemeinderates verteilten an diesem Termin unter der Regie des stellvertretenden Ortsvorstehers, Hans Nicolay, Brezeln an die Kinder. Auf ein Abschlussessen nach der letzten Ortsratssitzung in diesem Jahr wurde aus Pandemiegründen verzichtet.