Ortsrat Dirmingen : Brühlpark in Dirmingen weiter aufwerten

Treffpunkt für die Dorfgemeinschaft: Tischtennisplatte und Bouleplatz sind geplant.

Das Anlegen eines Rasengrabfeldes und eines Urnengrabfeldes auf dem Friedhof stand auf der Agenda der jüngsten Ortsratssitzung, die im Nebenzimmer der Borwieshalle stattfand. Zur Finanzierung dieser Maßnahme stehen im Investitionshaushalt 75 449 Euro zur Verfügung. Das Gremium stimmte der Maßnahme einstimmig zu.

Einvernehmlich beschlossen die Kommunalpolitiker auch die Verteilung der Ortsratsmittel in Höhe von 2880 Euro an die Vereine. Ortsvorsteher Frank Klein betonte, dass die Vereine es in Pandemiezeiten nicht leicht hätten und auf Unterstützung angewiesen sind. Deshalb verzichtete das Gremium auch auf ein Abschlussessen und hat das nicht verbrauchte Geld für diesen Zweck auf die Vereine umgelegt.

Klein berichtete über den Ausbau des Brühlparks, der mithilfe des Förderprogramms Eler (Europäischer Landwirtschaftsfonds für die Entwicklung des ländlichen Raums) eine Aufwertung erfährt. Der Platz soll eine Anlaufstelle für die Dorfgemeinschaft werden.

Eigens dafür sind diverse Freizeitangebote im Gespräch, beispielsweise die Installation einer Tischtennisplatte und das Anlegen eines Bouleplatzes. Viele Bürger engagieren sich bereits ehrenamtlich und kümmern sich um die Planung des Bouleplatzes.

Neben einer neuen Beleuchtung soll das Areal im Brühlpark mit neuen Sitzgelegenheiten und Tischen ausgestattet werden, was mit der Fördersumme von 46 849,70 Euro realisiert werden kann. In dem Geld enthalten sind auch Ausgaben, die für die Bepflanzung der Anlage benötigt werden. „Wir Dirminger sind stolz auf diesen Park“, sagte Klein und führte weiter aus, dass eine solch’ schöne Oase nicht jeder mitten im Ort habe.