1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Illingen

Arno Meyer von cleanup beseitigt Müll in Illingen

Cleanup Saarland in Illingen : Müllsammler machen immer „fette Beute“ Die Illinger Ortsgruppe von cleanup saarland, Illingen engagiert sich gegen Müll, um Arno Meyer macht sauber - jeden Tag.

Die Millionärin Lisa Fiekowski sammelt jeden Tag Müll in New York, um sich in Form zu halten. Arno Meyer aus Illingen sammelt jeden Tag Müll für eine saubere Umwelt. Er hebt auf, was andere achtlos wegwerfen.

Für die Bewohner ist es schon ein gewohntes Bild, wenn sich Idealist Meyer täglich mit seinem Handwagen und einer Greifzange auf Müllsammeltour begibt. Immer wieder Plastikverpackungen und überall achtlos weggeworfene Zigarettenstummel, Lebensmittel, Dosen und Flaschen sind in der Regel seine Beute.

„Die illegalen Entsorgungen nehmen immer mehr zu, die Verursacher kennen keine Grenzen“, bedauert Meyer. Er selbst hat ganz klare Ziele: „Ich bin der Meinung, dass die Generation der Verursacher auch verantwortlich ist für die Lösung des Problems und nicht die Generation der Geschädigten, denen wir fünf Milliarden Tonnen Plastikmüll in Böden und Meeren hinterlassen haben“, sagt Meyer mit Überzeugung.

Ein Dorn im Auge sind dem Müllsammler und seinen Unterstützern die weggeworfenen Kippen. „2019 hatten wir den Spielplatz in der Nähe der Burganlage gesäubert und innerhalb von drei Wochen 6000 Kippen eingesammelt. Pro Tag landen alleine in Illingen zwischen 30 000 und 40 000 Kippen in der Umwelt“, schätzt er. „Das können wir von ‘Illingen engagiert gegen Müll’ aber unmöglich alles aufheben, ehe die Giftstoffe austreten“, bedauert Meyer, der schon viele Menschen inspiriert hat, es ihm gleich zu tun.

Dieses Jahr führte er mit seinen Teams schon über 550 Cleanups in Illingen durch. Dabei wurden neben den Kippen über 50 000 Liter Abfall eingesammelt. So ganz nebenbei gab es dann Aktionen, bei denen der Plastikmüll sortiert und den verschiedenen Herstellern zugeordnet werden konnte. Die Ergebnisse dieses Audits wurden an die #breakfreefromplastic-Bewegung weitergeleitet.

Hierbei handelt es sich um eine globale Bewegung, die sich eine Zukunft ohne Plastikverschmutzung vorstellt. Meyer und seine Mitstreiter im ganzen Saarland haben an die Organisation die größte Datenspende von allen europäischen Ländern geliefert.

Erst kürzlich machten verschiedene Cleanup-Teams mit drei spektakulären Aktionen auf sich aufmerksam. „Wir gratulierten McDonalds zum 50. Geburtstag, verbunden mit einer Geschirr-Rückgabe. Wir haben McDonalds-Müll gesammelt und in die Filialen an den Standorten Merzig, St. Ingbert und St. Wendel als Geburtstagsüberraschung gebracht.“ (wir berichteten)

Meyer findet bei seinen Mülltouren nicht nur Plastikmüll. Mehrmals hat er schon Diebesgut entdeckt, Drogen gefunden und Pistolen sichergestellt. Seine Teamkollegin Claudia Biehler fand sogar schon mal eine entschärfte Handgranate aus dem ersten Weltkrieg.

Die kuriosen Fundsachen halten die Müllsammler fest und bestücken damit ein von Nicole Glücklich aus Ottweiler organisiertes virtuelles Museum, das zum Staunen und Entdecken einlädt und auch fassungslos machen kann. Der von Meyer und seinen Unterstützern eingesammelte Müll muss natürlich vorschriftsmäßig entsorgt werden, „leider auf Kosten der Steuerzahler“.

Nach seinem Kenntnisstand müsse die Gemeinde jährlich mehr als 150 000 Euro für die Entsorgung von illegal entsorgtem Müll ausgeben. Damit nicht alle Ressourcen verschwendet werden, sortiert und trennt Meyer in seiner Garageneinfahrt, was andere achtlos am Wegesrand entsorgen. Pfandflaschen werden dem Kreislauf wieder zugeführt und Glas an den Container gebracht. Der Restmüll wird dann von Mitarbeitern des gemeindeeigenen Bauhofes abgeholt und gemeinsam mit dem öffentlichen Müll entsorgt. „Leider kann der eingesammelte Müll nur der Verbrennungsanlage zugeführt werden“, bedauert Meyer, der seit vier Jahren manchmal allein und bei gemeinsamen Aktionen mit Weggefährten Müll einsammelt.

 Das Illinger Team beim World Ceanup Day im Einsatz  Foto: Arno Meyer
Das Illinger Team beim World Ceanup Day im Einsatz  Foto: Arno Meyer Foto: Arno Meyer
 Maskenberg Foto: Arno Meyer
Maskenberg Foto: Arno Meyer Foto: Arno Meyer
 Arno Meyer von der Initiative "Illingen engagiert gegen Müll". Foto: Meyer
Arno Meyer von der Initiative "Illingen engagiert gegen Müll". Foto: Meyer Foto: Arno Meyer

„Illingen engagiert sich gegen Müll“ wurde zum Vorbild für viele lokale Initiativen, die sich unter www.cleanup.saarland vernetzen. Die engagierte Gruppe aus Illingen um Arno Meyer hat kürzlich den Landessieg beim Deutschen Nachbarschaftspreis gewonnen. Eine schöne Anerkennung für die großartige Leistung der engagierten Müllsammler, die Meyer alle motivieren konnte. Kein Wunder, denn schon als Kind, gerade mal sieben Jahre alt, hat er sich für die Umwelt engagiert und regelmäßig im Wald in seiner Heimatgemeinde Irsch bei Saarburg aufgeräumt, „weil mir damals schon klar war, dass es keinen Ersatzplaneten gibt“, erinnert sich der Idealist.