1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Neunkirchen

Heimatshoppen im Landkreis Neunkirchen am 10. und 11. September

Am 10. und 11. September wird heimatgeshoppt : Krönchen, Bienen und noch ganz viel mehr

Es ist bereits zum fünften Mal, dass die Industrie- und Handelskammer (IHK) zum Heimatshoppen einlädt. Die Gemeinden aus dem Landkreis Neunkirchen sind wieder mit von der Partie – mit vielen Aktionen.

Ein Schaufenster ist immer ein Hingucker. Schließlich soll es Anreiz für die Vorbeischlendernden sein, den Laden zu betreten. Dafür sorgt man bei der Aktion Heimatshoppen der IHK mit Fähnchen, Wimpelketten, Aufklebern und Luftballons, die auf die Aktion hinweisen. Das genügt den Geschäftsinhabern aber noch lange nicht. Beispielsweise in Eppelborn.Die Grundschulkinder der Gemeinde haben zahlreiche Bienen gebastelt und ganz viele Bilder gemalt unter dem Motto „Malt uns Euer schönstes Bienenparadies“. Und die kann man nun in den Schaufenster der an der Aktion teilnehmenden Gewerbetreibenden bewundern. Sie sollen, so teilt die Gemeinde mit, hinweisen auf den noch recht jungen Familienerlebnisweg „Eine Bienenreise“ auf Finkenrech in Dirmingen.

„Der lokale Handel ist sehr wichtig, das wissen wir nicht erst seit der Corona-Pandemie“, sagt Eppelborns Bürgermeister Andreas Feld. „Und doch hat uns gerade diese schwierige Zeit gezeigt, wie wichtig eine gute Versorgung vor Ort ist.“ Um seine Unterstützung zu zeigen, wird Feld am ersten Aktionstag, am Freitag, 10. September, in den Geschäften und Betrieben unterwegs sein. Mit dabei hat er dann den schlauen Einkaufsfuchs, das Maskottchen Shoppy. Preisnachlässe, Sonderaktionen und Musik erwarten die Käufer.

Außerdem findet am Samstag, 11. September, 15 Uhr, eine Modenschau im Big Eppel statt. Karten zu fünf Euro gibt es bei Der Schuh, Haartiste, Batsch Kapp und Eiscafé Venezia. Wer Krönchen in einem Bonusheft sammelt, der kann Einkaufskönig werden und etwas gewinnen. In Eppelborn ist mit den eigentlichen Aktionstagen nicht Schluss. An vier aufeinanderfolgenden Wochenenden laden hier die Gewerbetreibenden zu besonderen Aktionen ein.

Von Pasteten und Kronen

Nicht nur der lokale Handel solle mit der Aktion in den Vordergrund rücken, so heißt es aus der Gemeinde Schiffweiler. „Auch die Stärkung der Lebensqualität und des direkten Lebensumfelds in den Städten und Gemeinden sowie die Hervorhebung des vielfältigen Angebots von Waren und Dienstleistungen spielen hierbei eine große Rolle.“ Auch in der Gemeinde Schiffweiler gibt es besondere Aktionen in den vier Gemeindeteilen. Dazu gehört beispielsweise das Angebot verschiedener Patésorten und Pasteten in einem Leckereienpaket des Rosenhotels Scherer ebenso wie die Grillaktion der Metzgerei Jacob im Rahmen einer Spendensammlung für den ASB-Wünschewagen und viele Aktionen mehr. „Lassen Sie sich einmal verwöhnen. Gönnen Sie sich was. Und das fast vor der Haustür in der idyllischen Altstadt, wo das Herz von Ottweiler schlägt“, das empfiehlt Marion Strempel, Vorsitzende des Ottweiler Gewerbevereins. Auch in der ehemaligen Residenzstadt gibt es viele Sonderaktionen. Darunter ist auch hier eine Modenschau in der Mitte der Altstadt, veranstaltet von den Modeboutiquen Greta und Rosa.

Wer als Gewerbetreibender noch dabei sein möchte, kann sich beim Gewerbeverein melden. Auch in Ottweiler darf gesammelt werden. Hier gibt es keine Bienen, sondern Kronen in den Schaufenstern. Gebastelt haben die die Kinder der Kita Steinbach. Wer die ausliegenden Krönchen richtig zusammenzählt und in eine Karte einträgt (gibt es in den Geschäften) kann einen von drei Einkaufsgutscheinen gewinnen. Die Krönchen kann man gesammelt im Anschluss ans Heimatshoppen in der Sparkasse bewundern.

Es ist einiges los

Auch in der Kreisstadt Neunkirchen ist man sich der Bedeutung der lokalen Händler, Gastronomen und Dienstleister bewusst und wirbt mit den zwei Aktionstagen „Heimatshoppen“ für die Wertschätzung der zentralen Bedeutung lokaler Unternehmen. An der Aktion sind mit vielen verschiedenen Angeboten und Aktivitäten die Geschäfte quer durch die Stadt, vom Unteren Markt bis zur Bahnhofstraße, beteiligt. Eigentlich hatte man in Spiesen-Elversberg anlässlich des Heimatshoppens richtig Großes vor: Die Gemeinde wollte parallel ein Streetfood-Festival anbieten. Doch das, so Pressesprecherin Susanne Burger, wurde dann pandemiebedingt vom Veranstalter abgesagt. Auch den Auftritt einer oder mehrerer Bands hat man letzten Endes lieber sein lassen. Trotzdem lohnt ein Besuch in der Gemeinde: In den Geschäften und der Gastronomie ist nämlich so einiges los anlässlich des Heimatshoppens.

In der Gemeinde Illingen hat man am Dienstag dieser Woche auf Wunsch der Händler die „Heimatshopper“-Tüten verteilt. Auch wenn viele mitmachen, besondere Aktionen, so teilt Pascal Meiser aus dem Illinger Rathaus auf SZ-Anfrage mit, sind nicht geplant. „Die Händler haben sich mehr auf den verkaufsoffenen Sonntag am 19. September konzentriert“, weiß Meiser. Der findet im Rahmen der europäischen Mobilitätswoche statt. Und da wird es in Illingen dann so einiges zu erleben geben (Bericht dazu folgt.).