1. Saarland
  2. Neunkirchen
  3. Ottweiler

Weihnachtszauber in der Ottweiler Altstadt

Stadt Ottweiler meldet : Weihnachtszauber in der Altstadt

Beim abendlichen Bummel durch Ottweiler ist manch Neues zu entdecken. Verwaltung, Gewerbeverein, Heimat- und Verkehrsverein und viele weitere Akteure sorgen dafür, dass die Altstadt „leuchtet“.

Die weihnachtliche Illumination und Ausgestaltung der Ottweiler Altstadt – diese Aufgabe geht die Stadtverwaltung  alljährlich mit dem Bauhofteam unter Regie der Tourist-Info an. Das schreibt die Stadt-Pressestelle. Neuerdings kam es zu einer Kooperation der Stadtverwaltung mit dem Gewerbeverein und dem Heimat- und Verkehrsverein, soweit es den öffentlichen Raum und die öffentlichen Einrichtungen anbelangt. Der Handel zeigt sich erneut kreativ, was die Gestaltung der Schaufenster betrifft. In diesem Jahr kommt manch Neues dazu. Das ist in Ottweiler Stadtgespräch, und dafür gibt es vielfach Zuspruch, wie es aus dem Rathaus heißt.

Die bewährte Weihnachtsbeleuchtung in Ottweiler konnte um einen Adventskalender am Alten Rathaus und weitere Beleuchtungsakzente ergänzt werden und lädt so zu einem Abendbummel durch die Altstadt ein. Kleine „Lichtblicke“ in einer dunklen Zeit sind möglich. Solche Rathauskalender sind seit längerem in historischen Orten wie Gengenbach oder Kaufbeuren zu finden. Auch das Alte Rathaus in Ottweiler bot dafür die passende Fassade.

Gunnar Schröder, ein Ottweiler Bürger, hatte neben anderen dem Gewerbeverein die Anregung dazu übermittelt. Dort hatte man dieses Vorhaben schon längere Zeit in der Planung gehabt. Gesagt, getan! Die Finanzierung des Kalenders erfolgte hälftig über den Gewerbeverein und den Heimat- und Verkehrsverein.

Die graphische und technische Planung des Kalenders war Sache der Tourist-Information Ottweiler, die für die Weihnachtsbeleuchtung in der Altstadt zuständig ist.

Die Umsetzung der Arbeiten für die Weihnachtsbeleuchtung insgesamt lag in den Händen des Bauhofteams.

Ergänzend sind Lichtinstallationen des Künstlers Jochen Maas an der Ecke B 41-Wilhelm-Heinrich-Straße und am Landratsamt angebracht worden, finanziert durch den Gewerbeverein, den Heimat- und Verkehrsverein und den Landkreis. Ebenfalls konnten in Zusammenarbeit mit der Tourist-Information der Stadt, der Öffentlichkeitsarbeit und dem Gewerbeverein dekorative Flammschalen für den Außenbereich in der Altstadt erworben und aufgestellt werden.

Von Seiten der Öffentlichkeitsarbeit der Stadt ist in diesem Jahr für die Anbringung einiger Adventskränze an der Straßenbeleuchtung gesorgt. Der Nikolaus, wieder dargestellt von Thomas Lafontaine, drehte auf Initiative des Gewerbevereins seine Runden und überreichte den Kindern Süßes.

In den Geschäften lief die Gewinnaktion „Sterne für Ottweiler“ an. „In Ottweiler geht es gemeinsam voran. Daran wirken viele mit“, schreibt Ralf Hoffmann für die Stadt abschließend.