1. Saarland

Parkhaus in Saarbrücken: Auto-Club bemängelt mehrere Parkhäuser

Test im Saarland : Autoclub bemängelt mehrere Saarbrücker Parkhäuser

Wenn es in der Landeshauptstadt um Kritik an Parkhäusern geht, dann in der Vergangenheit immer wieder wegen angeblich zu hoher Gebühren. Jetzt hat der Autoclub Europa (ACE) getestet, wie gut Menschen mit körperlichen Einschränkungen dort vorwärtskommen. Auch da gibt es Kritik. Hier das Ergebnis.

Oft ärgern sich Menschen mit Behinderung darüber, wenn ihnen jemand den Parkplatz vor der Nase wegschnappt, der dort rein gar nichts verloren hat.

Doch nicht jede dieser ausgewiesenen Parklücken ist auch für jene geeignet, die darauf angewiesen sind. Um herauszufinden, wo es klemmt, haben sich Experten des Automobilclubs Europa (ACE) in Saarbrücken umgesehen. Dabei prüften sie vier Parkhäuser in der Landeshauptstadt.

Vorneweg: Es gibt durchaus vorbildliche Beispiele. Die Tester verglichen dabei folgende Parkhäuser: bei Kaufhof, Karstadt, Europagalerie und Rathaus.

Während einer ACE-Pressekonferenz zur Aktion „Barrierefrei besser ankommen“ stellten die Macher der Kleinstudie die Ergebnisse zu Erreichbarkeit, Zahl und Größe der Behindertenparkplätze vor.

So schnitten die Häuser der Europagalerie und am Rathaus (Betreiber: Q-Park) gut ab. Nachholbedarf allerdings sieht der zweitgrößte Autoclub Deutschlands bei Karstadt und Kaufhof Nachholbedarf. Der Grund: Einige Parkplätze seien zu eng. Die ACE-Verantwortlichen wollten den Betreibern nun Tipps geben, wie diese Missstände abzustellen sind. Dazu seien in der Regel keine hohen Investitionen nötig.