1. Saarland
  2. Saar-Kultur

Filmfestival Max Ophüls startet im Cinestar - trotz Schließung

Cinestar seit Samstagabend wieder geöffnet : Nach Wasserschaden: Ophüls-Festival wird im Cinestar eröffnet – „wir sind überglücklich“

Gute Nachricht für den Saarbrücker Cinestar und das Filmfestival Max Ophüls Preis: Das Festival wird im Cinestar eröffnet, das Kino ist seit Samstagabend wieder geöffnet.

Großes Aufatmen beim Filmfestival Max Ophüls Preis: Das Festival des deutschsprachigen Nachwuchsfilms wird in seinem Hauptspielort stattfinden, dem Saarbrücker Cinestar. Das hat das Festival mitgeteilt: „Nach dem Abstimmungstermin zur Lage im Cinestar Saarbrücken steht nun fest, dass das 44. Filmfestival Max Ophüls Preis dort wie geplant vom 23. bis 29. Januar 2023 stattfinden kann.“

„Wir sind überglücklich“

Festivalleiterin Svenja Böttger sagte: „Wir sind überglücklich, dass wir unser Filmfestival wie geplant im Cinestar Saarbrücken ausrichten können. Unser großer Dank gilt dem engagierten Team vom Cinestar sowie den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern von Stadt und Land, die sich sofort und mit Hochdruck um das Problem gekümmert haben.“ Dem Festival stehe nun nichts mehr im Wege, „und wir möchten unser Publikum ermutigen, wieder voller Vertrauen durch unser Programm zu stöbern und Tickets zu kaufen“.

Cinestar ohne Strom

Die Lage des Festivals war einige Tage ungewiss, denn wegen eines Wasserschadens hatte das größte Kino des Saarlandes am Dienstag seinen Betrieb eingestellt – „bis auf weiteres“, wie das Filmtheater mitgeteilt hatte. Der Wasserschaden hatte zum Ausfall der Hauptstromversorgung geführt. „Das Haus musste daraufhin vorläufig von der Stromversorgung genommen werden“, hieß es seitens der Pressestelle des Cinestar-Unternehmens. Seit Samstagabend ist das Kino wieder geöffnet. „Dank der hervorragenden Zusammenarbeit aller technischen Experten und Verantwortlichen konnte der durch einen Wasserschaden verursachte Ausfall der Hauptstromversorgung schnellstmöglich behoben werden“, teilte die Theaterleiterin Selina Süß mit. „Der Spielbetrieb wird ab Samstag um 18 Uhr wieder planmäßig aufgenommen. Cinestar bedankt sich bei allen Beteiligten für ihre großartige Unterstützung und freut sich darauf, seine Gäste wieder begrüßen zu können – insbesondere auch alle Besucherinnen und Besucher des ab dem 23. Januar stattfindenden Max-Ophüls-Festivals.

Eröffnung im größten Saal

Die Eröffnung des Festivals mit dem Film „Aus meiner Haut“ findet im größten Saal des Kinos, Saal 11, und in zwei weiteren Sälen statt; die Produktionen des Festivals (23.-29. Januar) laufen dann während der Ophüls-Woche in den Sälen eins bis acht.

Die Kinos des Festivals

Der Cinestar mit elf Sälen ist der Hauptspielort des Festivals; die Ophüls-Filme laufen in Saarbrücken außerdem in der Camera Zwo, im Filmhaus und im Kino Achteinhalb; außerdem sind in diesem Jahr in der Reihe „Mop uff de Schnerr“ die Kinowerkstatt St. Ingbert dabei, die Thalia Lichtspiele in Bous und das Capitol Movieworld in Saarlouis.

Informationen, Programm und Tickets:
www.ffmop.de