1. Saarland
  2. Saar-Kultur

Ophüls-Festival in Saarbrücken nominiert Schauspielnachwuchs

Festival in Saarbrücken : Filmfestival Max Ophüls Preis: Diese sechs Schauspieler sind nominiert

Wer erhält die Schauspielpreise beim Filmfestival Max Ophüls Preis, das am 23. Januar beginnt? Das Festival hat jetzt die sechs Nominierten bekannt gegeben.

Der Wasserschaden im Cinestar in Saarbrücken (wir haben berichtet) ist eine schlechte Nachricht auch für das Filmfestival Max Ophüls Preis, das dort am 23. Januar beginnen soll: Der Termin der Wiedereröffnung ist noch unklar. Doch der Ticketverkauf läuft, und das Festival versichert, dass es in jedem Fall stattfinden werde. Nun hat das Festival seine Nominierungen für den Schauspielnachwuchs bekannt gegeben. Die Jurymitglieder Ute Bergien, Tim Garde und Martina Poel werden zum Festival-Ende zwei Preisträgerinnen oder Preisträger auswählen, unabhängig von Hauptrolle, Nebenrolle oder der Geschlechterspezifik.

Filmfestival Max Ophüls Preis: Sechs Nominierungen

Nominiert sind, ausschließlich für Leistungen in Spielfilmen, Judith Altenberger (Nebenrolle in „Breaking the Ice“), Sebastian Jakob Doppelbauer (Hauptrolle in „Letzter Abend“), Lou Strenger für die Hauptrolle und Florian Geißelmann für eine Nebenrolle in „Seid einfach wie Ihr seid“, Augustin Groz (Nebenrolle in „Wer wir einmal sein wollten“) und Alina Stiegler für die Hauptrolle in „Sprich mit mir“. Die beiden Preise, dotiert mit jeweils 3000 Euro, werden am Samstag, 28. Januar, im E-Werk Saarbrücken verliehen.

Der Ticketverkauf für Festival in Saarbrücken läuft

Tickets für alle Festivalkinos gibt es online unter ffmop.reservix.de. Tickets für Streaming-Filme können bis Sonntag, 5. Februar, auf der Festival-Homepage gekauft werden. Die Saarbrücker Kinos des Festivals der Cinestar die Camera Zwo, das Filmhaus und das Kino Achteinhalb; außerdem sind in diesem Jahr in der Reihe „Mop uff de Schnerr“ die Kinowerkstatt St. Ingbert dabei, die Thalia Lichtspiele in Bous und das Capitol Movieworld in Saarlouis.

Alle Informationen zum Festival, Programm und Tickets: www.ffmop.de