1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Bexbach

Stadt Bexbach ehrte seine Sportler

Erfolgreiche Athleten aus Bexbach : Die besten Sportler wurden geehrt

Die Veranstatung der Stadt Bexbach und des Sportverbandes fand coronabedingt allerdings an einem anderen Ort als sonst statt.

In einem sicherlich etwas ungewöhnlichen Rahmen fanden die Ehrungen der besten Sportlerinnen und Sportler der Stadt Bexbach statt. Coronabedingt wollte der Stadt-Sportverband nicht wie üblich diese Auszeichnungen im Volkshaus Oberbexbach vornehmen. Stattdessen wählte man den Musikpavillon im Blumengarten, um 105 Sportlerinnen und Sportler sowie Absolventen von Sportabzeichen gebührend zu feiern.

 Bürgermeister Christian Prech und der Vorsitzende des Stadt-Sportverbandes Bexbach, Michael Helfen, freuten sich, dass diese Meisterehrung überhaupt stattfinden konnten. „Im vergangenen Jahr musste diese Veranstaltung wegen Corona ausfallen. Mit dem Platz im und vor dem Musikpavillon des Blumengartens fanden wir eine ideale Stätte, um die Ehrungen für unsere besten Sportlerinnen und Sportler von 2019 und 2020, wenn auch mit Verspätung, durchführen zu können“, so der Verwaltungschef zum Wechsel des Veranstaltungsortes.

 Sport, so Prech, sei gerade auch zu Corona-Zeiten wichtiger denn je. „Mit sportlichen Aktivitäten findet man einen schönen Ausgleich zum Alltagsstress und auch zum Beruf.“ In Vereinen finde man Freunde, auch fürs Leben. „Daher ist die Arbeit in den Sportvereinen mehr als wichtig“, dankte Prech den vielen ehrenamtlichen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern, ohne die die Vereine letztlich nicht existieren könnten.

 Michael Helfen zeigte sich in seiner Begrüßung froh darüber, „dass nach gut eineinhalb Jahren diese Ehrungen für die besten Sportler stattfinden kann“. In einer kleinen Fragerunde stellte sich anschließend Bürgermeister Christian Prech dem Vorsitzenden des Sportverbandes.

„Viele Vereine bekamen und haben noch finanzielle Probleme wegen Corona. Mitgliederschwund, fehlende Einnahmen durch ausgefallene Sportveranstaltungen, müssen verkraftet werden“, so Prech. Erfreulich sei aber auch festzuhalten, dass einige Vereine einen Zuwachs von Jugendlichen verzeichnen konnten. So weit finanziell möglich, helfe und unterstütze die Stadt Bexbach ihre Sportvereine. Das Thema Höcherberghallen sprach Michael Helfen an. Bürgermeister Prech informierte, dass, sobald sich der Stadtrat damit beschäftigt habe, der Abriss vorgenommen werde. „In welcher Form eine neue Halle gebaut wird, richtet sich auch nach dem Bedarf. Diesbezüglich müsse man noch einige Informationen einholen.“ Einige Monate könnte dies noch andauern. Prech: „Unsere Sportler und Vereine brauchen eine gut ausgestattete Halle. Dies gilt auch für die vorhandenen Sportstätten. Es gilt auch aus finanziellen Gründen, die Kräfte innerhalb der Vereine zu bündeln, um möglichst ein gutes und breit gefächertes Sportangebot für unserer Bürger der Stadt zu ermöglichen.“

 Ein neues Sportangebot für den Spitzensport bis zum Breitensport ermöglicht seit Sommer letzten Jahres der Calisthenics-Park des TV Oberbexbach. Sandra Thome informierte im Rahmen der Sportlerehrung über die Entwicklung bis zur Verwirklichung des Angebotes. Auf den ehemaligen Tennisfeldern des TV Bexbach können auf 300 Quadratmeter Sportler trainieren und sich fit halten. Eine Erweiterung der Sportfläche um weitere 200 Quadratmeter sei möglich, so Thome. Sehr wichtig sei bei der Verwirklichung dieser Sportanlage der Inklusionssport gewesen. Für behinderte Menschen, wie Rollstuhlfahrer, gebe es eigene Sportgeräte, wie auf einem eingespielten Video gezeigt wurde.

 Breitensport spielt auch bei der Stadt-Sportverband Bexbach eine große Rolle. Die Aktion Sportabzeichen wird besonders gefördert, und schon seit vielen Jahren werden Vereine und Schulen mit besonders vielen Absolventen besonders ausgezeichnet.

137 Sportabzeichen in allen Altersstufen wurden 2019 abgelegt. Die Grundschule Bexbach (Goetheschule) wurde mit 56 Sportabzeichen mit einer Urkunde als beste Schule geehrt. Mit 46 Absolventen war der TV Oberbexbach der stärkste Verein. Marlene Graff und ihr Ehemann Gerd vom TuS Höchen erhielten als älteste Sportabzeichenabsolventen eine Urkunde. Jüngste Teilnehmerin von 2019 war Antonia Prech von der Grundschule Oberbexbach. Liam Damaschke von der Grundschule Bexbach war der jüngste Teilnehmer.

Corona machte den Sportabzeichen-Absolventen dann im vergangenen Jahr einen Strich durch die Rechnung. Die Schwimmhallen und Freibäder waren geschlossen. Die Teildisziplin Schwimmen konnte für das Sportabzeichen nicht abgelegt werden. Dies galt auch für andere Disziplinen. Michael Helfen: „Inzwischen gibt es wieder die Möglichkeiten, die angebotenen Sportarten für das Sportabzeichen zu erfüllen.“ Die Absolventen für das Sportabzeichen 2020 können Disziplinen nun nachholen. Die Ehrungen für die stärksten Schulen und Vereine für 2020 entfiel daher und wird im nächsten Jahr nachgeholt.

 Bei den anstehenden Ehrungen und Auszeichnungen von insgesamt 105 Sportlerinnen und Sportlern wurde von Medaillen und Titeln von Weltmeisterschaften, deutschen Meisterschaften bis hin zu Kreismeistern aus den Jahren 2019 und 2020 berichtet. So wurde Susanne Bäsel von der Kegel-Sport-Gemeinschaft Bexbach bei den Damen A bei der WM im Doppel 2019 Vizeweltmeisterin. Moritz Döllgast vom TV Oberbexbach wurde 2019 bei den Herren deutscher Meister im Orientierungslauf und zudem deutscher Meister mit der Mannschaft. Überhaupt waren die Orientierungsläufer des TV Oberbexbach außerhalb des Saarlandes mit weiteren Medaillen erfolgreich. Deutscher Meister wurde zudem vor zwei Jahren auch Lucas Imbsweiler bei den Herren der Alterstufe 18. Bei den Damen D14 holte sich Anne Kästner vom TVO bei der deutschen Meisterschaft Platz zwei bei der DM, wie auch Lucas Becker bei den Herren H18 auf der Mitteldistanz.

 Die Dance Kids der KG Blätsch sorgten für den unterhaltsamen Teil der Sportlerehrung auf der Bühne des Musikpavillons im Blumengarten.
Die Dance Kids der KG Blätsch sorgten für den unterhaltsamen Teil der Sportlerehrung auf der Bühne des Musikpavillons im Blumengarten. Foto: Markus Hagen
 Michael Helfen, der Vorsitzende des Stadt-Sportverbandes Bexbach (links) und Bürgermeister Christian Prech, nahmen die Ehrungen der vielen erfolgreichen Sportler und Absolventen der Sportabzeichen vor. Foto: Hagen
Michael Helfen, der Vorsitzende des Stadt-Sportverbandes Bexbach (links) und Bürgermeister Christian Prech, nahmen die Ehrungen der vielen erfolgreichen Sportler und Absolventen der Sportabzeichen vor. Foto: Hagen Foto: Hagen
  Auch der Breitensport und die Sportabzeichenaktion standen im Blickpunkt. Die beste Schule und der beste Verein sowie die ältesten und jüngsten Absolventen der Sportabzeichen von 2019 wurden besonders ausgezeichnet.
 Auch der Breitensport und die Sportabzeichenaktion standen im Blickpunkt. Die beste Schule und der beste Verein sowie die ältesten und jüngsten Absolventen der Sportabzeichen von 2019 wurden besonders ausgezeichnet. Foto: Hagen
 Auch die  Prizengarde der KG Bätsch sorgte für das gelungene Rahmenprogramm der  Sportlerehrung der Stadt Bexbach. 
Auch die  Prizengarde der KG Bätsch sorgte für das gelungene Rahmenprogramm der  Sportlerehrung der Stadt Bexbach.  Foto: Markus Hagen
 Die Orientierungsläuferinnen und Läufer des TV Oberbexbach sorgten 2019 für mehrere deutschen Meisterschaften und Medaillen.
Die Orientierungsläuferinnen und Läufer des TV Oberbexbach sorgten 2019 für mehrere deutschen Meisterschaften und Medaillen. Foto: Markus Hagen

 Umrahmt wurde die Sportlerehrung von einigen Darbietungen auf der Bühne des Musikpavillons im Bexbacher Blumengarten. So präsentierten sich die Dance Kids und die Prinzengarde der Karnevalsgesellschaft „Die Blätsch“ mit einem kleinen Ausschnitt ihres Programms.