1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. Homburg

Der FC Homburg richtet in Erbach Futsal-Jugendturniere aus

Jugendfußball : A- und B-Jugend des FCH auf gutem Weg

Der FC Homburg spielt mit der A- und B-Jugend in der Fußball-Regionalliga. In Sachen Klassenverbleib sieht es für beide Mannschaften gut aus. Am Wochenende richtet der Verein Futsal-Jugendturniere aus.

Der FC Homburg ist mit der A- und B-Jugend in der Fußball-Regionalliga Südwest auf einem guten Weg. „Mit beiden Mannschaften ist der Klassenverbleib unser Saisonziel. Diesbezüglich sieht es auch gut aus“, erklärt Jugendleiter Kai Klein. Die A-Junioren, für die es am 26. Februar beim Tabellenneunten TuS Koblenz weitergeht, belegen nach der Vorrunde mit 18 Punkten den achten Tabellenplatz. Trainiert wird die U 19 von Sebastian Grafen. Co-Trainer sind Marko Fremgen und Thomas Gösweiner.

„Die Mannschaft hat das gut gemacht – mit Ausnahme des letzten Spiels vor der Winterpause“, sagt Klein. Beim Spitzenreiter 1. FC Kaiserslautern gab es eine 0:12-Niederlage. Am Saison-Ende steigen vier Mannschaften ab. Der erste Abstiegsrang ist Platz zwölf. Den belegt die SV Elversberg, die ein Spiel weniger ausgetragenen und elf Punkte auf dem Konto hat.  

Mit Reber Kazik und Nicolas Jörg trainieren zwei U 19-Spieler bei der Regionalliga-Mannschaft der Grün-Weißen mit. „Wir wollen viele Spieler des Jahrgangs, der im Sommer den Jugendbereich verlässt, auch weiterhin beim FC Homburg ausbilden“, erklärt Klein: „Daher ist es auch wichtig, dass unsere U 23 in der Saarlandliga eine gute Rolle spielt. Bei der U 23 können sich die Jungs sehr gut weiterentwickeln.“

Die B-Jugend wird von Marc Groß trainiert. Co-Trainer ist Volker Barth, um die Torhüter kümmern sich Thomas Detzel und Niklas Knichel. Das Team belegt in der Regionalliga-Tabelle mit 21 Punkten Rang neun. Da in der Bundesliga der 1. FC Saarbrücken in Sachen Klassenverbleib wohl chancenlos ist, wird dies in der Regionalliga für den auf Platz sieben liegenden FCS II den Zwangsabstieg nach sich ziehen. Es werden noch drei weitere Absteiger hinzukommen. Der Vorsprung des FC Homburg auf den Tabellenzwölften TV 1817 Mainz auf dem ersten Abstiegsrang beträgt 13 Zähler. „Von daher sieht es bei der U 17 in Sachen Klassenverbleib sogar mehr als nur gut aus“, meint Jugendleiter Klein, der sagt, dass die Gespräche mit allen Trainern bezüglich Vertragsverlängerung Ende Januar beginnen sollen.

Das erste Spiel der U 17 der Grün-Weißen ist am 26. Februar zu Hause gegen den Tabellenelften SF Eisbachtal. Bereits am jetzigen Samstag und Sonntag, 14. und 15. Januar, richtet der FC Homburg in der Sporthalle der Gemeinschaftsschule „Neue Sandrennbahn“ in Erbach Futsal-Jugendturniere aus.

Los geht es am Samstag um 14.30 Uhr mit der E-Jugend. Teilnehmer sind der FC Homburg I und II, FC Palatia Limbach sowie die SG Erbach. In der D-Jugend spielen ab 16 Uhr in Gruppe A der FC Homburg, die JSG Untere Blies, der FK Pirmasens und die SG Völklingen. In Gruppe B sind der 1. FC Kaiserslautern, die SG Erbach, SV Elversberg II und die SG Merchweiler. Der FC Homburg II, die SG Höcherberg, SV Elversberg und Saar 05 Saarbrücken bilden die Gruppe C.

Die G-Junioren sind am Sonntag ab 10 Uhr an der Reihe. In Gruppe A spielen der FC Homburg, SV Battweiler, SV Altstadt und die SG Erbach. In Gruppe B sind der FC Homburg II, die SF Köllerbach, der FC Palatia Limbach und SV Schwarzenbach. Die F-Junioren spielen ab 11 Uhr. In Gruppe A sind der FC Homburg, SV Battweiler, die SG Völklingen sowie der FC Palatia Limbach, in Gruppe B der SC Halberg Brebach, SV Schwarzenbach, die SF Köllerbach und SG Höcherberg. In der Gruppe C spielen der FC Homburg II, die SG Köllertal, SG Erbach und der VfB Waldmohr.

Zum Abschluss dürfen ab 14 Uhr die C-Junioren ran. Am Start sind in Gruppe A der  FC Homburg, die SG SF Walsheim, SG Erbach und der FK Pirmasens. Die Gruppe B bilden der FC Homburg II, Borussia Neunkirchen, die SV Elversberg und JFG Saarlouis.