1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. St. Ingbert

Corona-Regeln beim Eintritt zur Ingobertusmesse 2021 in St. Ingbert

Hygienekonzept in St. Ingbert : Diese Corona-Regeln gelten für die Besucher der Ingobertusmesse

Sicherheit geht vor: Anfang Oktober findet die Ingobertusmesse statt. Nur ein ausgeklügeltes Sicherheits- und Hygienekonzept macht die Großveranstaltung am St. Ingberter Marktplatz möglich. So funktioniert es.

Für die Ingobertusmesse, die vom Freitag bis Sonntag, 1. bis 3. Oktober stattfindet, hatte der Veranstalter schon vor Wochen auf ein Hygienekonzept hingewiesen, das der Vereine Handel und Gewerbe (HGSI) und die Stadt St. Ingbert ausgearbeitet hätten. Auf erste Details dieses Konzeptes, die für Besucher wichtig sind und dem wie immer freien Eintritt ermöglichen, hat Messeleiter Jörg Benz jetzt hingewiesen. Damit die 43. Ingobertus-Messe in diesem Jahr stattfinden und sich tausende erwartete Besucher sicher fühlen könnten, sind demnach einige Maßnahmen im Rahmen der Vorsorge vor dem neuartigen Corona-Virus notwendig. „Ob alle oder nur einzelne der vorbereiteten Maßnahmen des Hygiene-Konzeptes umgesetzt werden, wird unmittelbar vor Messebeginn, gemäß der dann gültigen Rechtslage, durch die genehmigende Behörde festgelegt und durch den Veranstalter umgesetzt“, sagt Benz.

Bis auf Weiteres gelten folgende Regeln: Ein Betreten oder Verlassen der Messe ist nur über die drei festgelegten Ein- und Ausgänge möglich. Solche Eingangsbereiche gibt es in der Rickertstraße, vor der Feuerwehrzentrale sowie am Rendezvous-Platz (Busbahnhof, An den Eingängen wird nach Angaben von HGSI eine 3G-Überprüfung durchgeführt. Das heißt: Zutritt haben nur vollständig Geimpfte, Genesene oder zuvor auf Covid 19 getestete Personen. Generell ist es zum Betreten der Ingobertusmesse zudem notwendig, dass sich Besucher vorab kostenlos registrieren lassen. Das ist möglich unter dem Internet-Link: www.checkin-saarland.de oder alternativ mit einem speziellen QR-Code. Laut der Messeleitung besteht auch die Möglichkeit, sich vor Ort mit diesem QR-Code anzumelden.

Mit Abschluss der kostenlosen Registrierung erhält jeder Messe-Gast ein individuelles auf ihn angepasstes Ticket mit QR-Code als PDF. „Mit diesem wird vor Ort der Check-In und Check-Out erfolgen“, kündigt Benz an.

Für Besucher, die nicht über ein Smartphone verfügen, bestehe zudem die Möglichkeit, dass sie am Eingang am Rendezvous-Platz manuell erfasst und mit einem ausgedruckten Ticket in die vorgeschriebene Kontaktverfolgung eingebunden werden.

Der Veranstalter HGSI rechnet bei der Ingobertusmesse mit rund 100 Ausstellern. Dabei sind die Ausstellungsflächen nach Angaben von Jörg Benz nahezu ausgebucht. In der Stadt- und in der Ingobertushalle gibt es jeweils noch einen freien Platz für Aussteller, im Freigelände sind aktuell noch zwei Standorte zu vergeben.

Die Ingobertusmesse wird am Freitag, 1. Oktober, von 12 bis 19 Uhr sowie am darauffolgenden Wochenende jeweils von 10 bis 18 Uhr geöffnet sein. Am Sonntag, 3. Oktober laden bei einem verkaufsoffenen Sonntag auch zahlreiche Geschäfte und Gaststätten in der Innenstadt von St. Ingbert zum Shoppen und Verweilen ein. Die Geschäfte sind dann von 13 bis 18 Uhr geöffnet.

Das Hygienekonzept zur 43. Ingobertus-Messe 2021 inklusive des. Links zur Anmeldung plus dem QR-Code zur kostenlosen Registrierung finden sich auch unter

www.ingobertusmesse.de">