1. Saarland
  2. Saarpfalz-Kreis
  3. St. Ingbert

SG Hassel erwartet SV Rohrbach und FV Biesingen

Fußball-Bezirksliga : Hassel freut sich auf Knallerspiele gegen Rohrbach und Biesingen

xxx

Auf die SG Hassel aus der Fußball-Bezirksliga Homburg warten in dieser Woche zwei Knallerspiele. Zunächst empfängt die Mannschaft von Spielertrainer Jens Albrecht an diesem Mittwoch um 19 Uhr im Saarlandpokal im St. Ingberter Stadtderby den Verbandsligisten SV Rohrbach. Am Sonntag kommt es an gleicher Stelle um 15 Uhr zum Topspiel des Tabellenzweiten gegen Spitzenreiter FV Biesingen. Dabei treffen die beiden einzigen Mannschaften der Liga mit weißer Weste aufeinander. Beide gewannen ihre fünf Saisonspiele und gehören dementsprechend zu den engsten Titelanwärtern.

Am vergangenen Sonntag hatten sich die Hasseler beim neuen Tabellenneunten SV Niederbexbach mit 2:1 (1:1) durchgesetzt. Albrecht brachte die Gäste mit seinem bereits 13. Saisontreffer früh in Führung (4. Minute). Der Niederbexbacher Dominik Backes verschoss einen Foulelfmeter (9.), ehe er zum 1:1 ausglich (30.). Nach einer Stunde sah Hassels Alexander Hank die Gelb-Rote Karte. Trotz Unterzahl gelang Gästespieler Pascal Steinfels per Strafstoß der 2:1-Siegtreffer (86.). In der Nachspielzeit musste auch noch sein Mitspieler Janis Leonhard mit der Ampelkarte vom Platz. „Es war ein Kampfspiel, in dem wir die klareren Chancen hatten“, sagt SG-Abteilungsleiter David Ranko. Nun genieße das Punktspiel gegen den FV Biesingen – trotz des Derby-Charakters der Saarlandpokal-Partie gegen den SV Rohrbach – den höheren Stellenwert im Verein.

Die Saison ist zwar noch jung, aber nach den Corona-Abbrüchen der beiden vergangenen Spielzeiten weiß niemand, ob dieses Mal alles regulär zu Ende gespielt werden kann. Dementsprechend ist jeder in der Vorrunde errungene Punkt wichtig. Sollte die Hinserie regulär beendet werden, würde bei einem Abbruch eine Wertungsmöglichkeit bestehen. In Hassel wird allerdings wie überall auch darauf gehofft, dass die Saison normal beendet wird. „Jetzt im Pokal können wir ja nur gewinnen und haben rein gar nichts zu verlieren“, meint Ranko: „Ganz Hassel ist heiß auf dieses Spiel – aber noch einmal: Priorität genießt die Meisterschaftsrunde. Dennoch müssen wir uns bestimmt nicht ganz klein machen und rechnen uns schon Außenseiterchancen aus. Wir hoffen auf 300 bis 400 Zuschauer.“ Die Besucheranzahl dürfte dann am Sonntag überschritten werden, wenn es zum Bezirksliga-Spitzenspiel gegen den FV Biesingen kommt.