1. Saarland
  2. Saarbrücken

Saarbrücken: Soho-Club schließt - Der Betreiber hat neue Pläne

Nachtclub in Saarbrücken : Nach Soho-Schließung: Das sind die Pläne des Club-Betreibers

Am Wochenende wurde bekannt, dass der Soho-Club in Saarbrücken schließen wird. Unklar war, was folgen wird. Laut Betreiber solle sich „Saarbrücken warm anziehen“. Wir haben nachgefragt, was das konkret heißt.

Der Nachtclub Soho in Saarbrücken schließt seine Türen. Das verkündigte das Team um Geschäftsführer Nasser Omar am Samstag auf seinen Social-Media-Kanälen. Was folgen wird, dürfe noch nicht verraten werden. Doch in den Posts heißt es dazu auch: „Saarbrücken kann sich warm anziehen.“ Was genau bedeutet das? Wir haben nachgefragt.

Neuer Nachtclub soll in Räumlichkeiten ziehen

„Über das Soho lassen wir erst mal Gras drüber wachsen. Ab Herbst öffnen wir dann unter neuem Namen“, sagt Omar. Er bestätigt, dass in die Räumlichkeiten des Soho in der Kaiserstraße wieder ein Nachtclub einziehen wird und fügt an – „unter anderem“.

Ändern soll sich nicht nur der Name, Konzept und Musik, sondern auch die Einrichtung, verrät der Club-Betreiber. Außerdem gibt es einen Wandel in der Geschäftsführung. Omar hat sich zwei neue Geschäftspartner gesucht, die einen größeren Anteil an dem neuen Nachtclub übernehmen werden, als er. Zukünftig will Omar sich vermehrt um seine anderen Unternehmen kümmern und kann dadurch nicht mehr jedes Wochenende in Saarbrücken sein. Omar: „Die Zeit im Soho war die Beste, aber jetzt ist Zeit für etwas Neues.“