1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Völklingen

Corona trotz Impfung: Plötzlich bereue ich den geselligen Bar-Abend

Kolumne: So kann’s gehen : Plötzlich bereue ich den geselligen Barabend: Wie mir meine Corona-Infektion zu schaffen machte

Das Coronavirus trifft unseren Autoren, obwohl er damit gar nicht mehr gerechnet hätte. Und plötzlich schmeckt nicht mal mehr die Trostschokolade.

Der Selbsttest scheint negativ zu sein. Zunächst jedenfalls. Doch nach 20 Minuten erscheint ein zweiter Strich auf der Anzeige. So dünn, dass ich ihn fast übersehen hätte. Viele Menschen stecken sich aktuell an, und deshalb stehen am Drive-in-Testzentrum in Saarbrücken die Autos in einer langen Schlange. Mit dem Fahrrad komme ich aber problemlos an ihnen vorbei und muss nicht auf meinen Abstrich warten. Am nächsten Tag liefert das Ergebnis des PCR-Tests dann die Gewissheit: positiv. Obwohl meine zweite Impfung erst drei Monate her ist, habe ich mich mit Covid infiziert.

Mit Fieber, Gliederschmerzen und Schnupfen trifft mich das Virus in den ersten Tagen hart. Ich liege im Bett und bereue den geselligen Barabend, bei dem ich mich höchstwahrscheinlich angesteckt habe. Mit Biontech im Blut hatte ich mich in trügerischer Sicherheit gewähnt und mir dabei selbst etwas vorgemacht.

Die Symptome klingen nach einer knappen Woche ab, doch von einem Moment auf den anderen verschwindet plötzlich mein Geruchs- und Geschmackssinn. Das nehme ich dem Virus übel, denn jetzt können mich nicht mal mehr Snacks aufheitern. Es ist jedoch das letzte Aufbäumen der Krankheit, zurück bleibt nur eine tagelange Erschöpfung und ein etwas eingeschränkter Geruchssinn.

Als das Virus endlich weg ist, dauert die 14-tägige Quarantäne noch eine gefühlte Ewigkeit an. Ich muss deswegen einen Trip nach Paris absagen und kann nicht mal für nächtliche Spaziergänge vor die Tür. Nach Ablauf der Frist kaufe ich mir dann zuallererst ein Croissant, das ich glücklicherweise auch wieder schmecken kann. Nur schade, dass meine Erkrankung nicht als natürlicher Booster gezählt wird. Die aktuellen Lockerungen gelten leider nicht für kürzlich Genesene.