1. Saarland
  2. Saarbrücken
  3. Völklingen

Übung an der Wasseraufbereitung Hoheberg in Völklingen Wehrden

Stadtwerke : Wie die Wasserversorgung auch im Notfall funktioniert

Trinkwasser ist das wichtigste Lebensmittel, das immer und in höchster Qualität zur Verfügung stehen soll. Um das sicherzustellen, investiert die Netzgesellschaft der Stadtwerke Völklingen jährlich sehr viel in die Instandhaltung und Erneuerung ihres 280 Kilometer langen Trinkwassernetzes.

Eine sichere Wasserversorgung ist nicht nur abhängig von einem zuverlässigen Wasserverteilnetz, sondern auch von einer sicheren, stabilen Stromversorgung.

Wenn in ganz Völklingen der Strom ausfallen würde, könnten die Tiefenpumpen nicht arbeiten und das Wasser würde nicht aus der Tiefe gepumpt und über Druckerhöhungsanlagen und Hochbehälter verteilt werden können.

Um auf diese unwahrscheinliche Notfallsituation vorbereitet zu sein, führt die Stadtwerke Völklingen Netz GmbH routinemäßig eine Notfallübung durch. Unterstützt werden sie hierbei von dem Technischen Hilfswerk (THW) Völklingen/Püttlingen. Um die Wasserversorgung, auch im Falle eines totalen Stromausfalls sicherzustellen, muss ein großes Stromaggregat unter anderem an der Wasseraufbereitung Hoheberg, in Wehrden, angeschlossen werden. Dies geschieht im Zuge einer offiziellen Übung, zu der Interessierte herzlich zum Zuschauen eingeladen sind.

Übung am Samstag, 07. März um 10 Uhr an der Wasseraufbereitung Hoheberg in Völklingen Wehrden, zu erreichen über Gehlenbrunnenstraße (ganz durchfahren Richtung Tennisclub)