1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Bous

FWG Bous will mehrstöckiges Parkhaus am Bouser Bahnhof

Kommunalpolitik : FWG Bous will Parkhaus am Bahnhof

Die Freie Wählergemeinschaft Bous befürwortet ein Parkhaus am Bahnhof. Ansonsten würde die Situation dort eskalieren.

„Über 20 Jahre hatte der Bouser Bahnhofsbereich seine Visitenkarte nicht verändert und hatte für etliche Bilderschlagzeilen gesorgt. Uns allen war der Anblick immer ein Dorn im Auge“, schreibt die Freie Wählergemeinschaft Bous. Endlich komme Bewegung für zukünftige Veränderungen. Ein Investor hat den Bahnhof und den nördlichen Bereich mit dem Gebäude neben dem Bauhof von der DB Bahn gekauft. Nach heutigem Stand will der Investor ein Dienstleistungs- und Gewerbegebiet im Bahnhofsbereich aufbauen. Dieser Bereich diente zum größten Teil für die DB-Kunden als Parkplatz und die Kinobesucher nachmittags und abends. Das Einzugsgebiet der DB-Kunden sind Schwalbach, Elm, Schwarzenholz, Wadgassen, Werbeln, Differten, Hostenbach, Schaffhausen und Überherrn. An normalen Arbeitstagen kommen täglich 120 bis 150 Autos zum Parken nach Bous, die teilweise auch hinter dem Rathaus parken, um die Bahn zu nutzen. Die FWG Bous teilt mit, sie habe vor fünf Jahren eine Studie durchgeführt, wonach die DB-Kunden bereit wären, einen monatlichen Beitrag zu zahlen für einen reservierten Parkplatz. „Darauf hatten wir in den Haushaltsreden der letzten Jahre hingewiesen. Stattdessen hatte die Gemeinde für den Parkplatz eine Miete von 600 Euro pro Monat an die DB bezahlt, also für die Kunden der DB-Bahn. Aus unserer Sicht wäre ein mehrstöckiges Parkhaus angebracht, wobei man Kleingewerbetreibende und Dienstleistungsbetriebe auch integrieren kann. Zur Finanzierung des Parkhauses müsste die DB mit einbezogen werden, es sind ihre Kunden. „Um dem Klimawandel entgegen zu wirken, also CO2 einsparen, die Leute auf die Schiene zu binden, hierfür sind wir alle verantwortlich“, sagen die Freien Wähler. Hierzu gehörten auch Schallschutzwände, welche zur Zeit in Roden eingebaut werden, denn Lärm macht krank. „Wir hoffen, dass der Investor dementsprechende Möglichkeiten für die Zukunft findet, ohne die Parkplätze wird die Parkplatzsituation in Bous eskalieren“, sagt  Georg Hähl, Fraktionsvorsitzender der Freien Wählergemeinschaft Bous.