1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Dillingen

Millionen-Investitionen trotz Defizit: Dillingen beschließt Haushalt 2022

Investitionen von 14 Millionen Euro : Stadt Dillingen beschließt Haushalt für 2022

Einstimmig hat der Dillinger Stadtrat am Donnerstagabend den Haushalt für das Jahr 2022 beschlossen. Demnach will die Stadt insgesamt 14 Millionen Euro investieren - trotz eines höheren Defizites.

In seiner jüngsten Sitzung am Donnerstagabend hat der Stadtrat von Dillingen einstimmig den kommenden Haushalt für das Jahr 2022 beschlossen. Demnach plant die Stadt mit einem Defizit von rund 5,8 Millionen Euro – knapp 1,9 Millionen Euro mehr als noch vor einem Jahr.

Laut Bürgermeister Franz-Josef Berg würden vor allem äußerer Faktoren, wie beispielsweise der Ausfall von 1,3 Millionen Euro an Zuweisungen aus dem kommunalen Finanzausgleich, die sich um 500 000 Euro auf rund 14,1 Millionen Euro erhöhende Kreisumlage und hohe Einbußen bei den Umsatzsteuereinnahmen um rund 680 000 Euro, zu dem größeren Haushaltsdefizit beitragen.

Mehr Geld für Schulen, Kitas, Innenstadt und Wohnraum

Gleichzeitig plant die Stadt Investitionen in einer Gesamthöhe von 14 Millionen Euro. Davon sollen vor allem die Innenstadt, Straßen sowie Schulen und Kindertageseinrictungen profitieren. Aber auch in die Schaffung von neuen und bezahlbaren Wohnraum soll eine höhere Investitionssumme fließen.

Finanzielle Unterstützung erhält die Stadt zudem aus dem kommunalen Entlastungsfond. Hieraus sollen Investitonshilfen in Höhe von 78 000 Euro in die Straßensanierung fließen. Weiterhin erhält die Stadt auch wieder eine jährliche Investitionshilfe vom Land in Höhe von 295 000 Euro. Darüberhinaus profitiert Dillingen seit 2019 vom sogenannten Saarland-Pakt, in dessen Zuge das Land von der Stadt Altschulden in Höhe von insgesamt 14,31 Millionen Euro übernommen hat.