1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Dillingen

Stadt Dillingen baut barrierefreie Haltestellen weiter aus

Baumaßnahmen in Dillingen : Haltestellen werden barrierefrei

Seit 2018 hat die Stadt Dillingen den Ausbau von barrierefreien Haltestellen Schritt für Schritt vorangebracht. Über 30 Haltepunkte wurden ausgebaut und auch in den Haushaltsjahren 2021/2022 standen und stehen weitere Maßnahmen auf der Agenda.

„Die Barrierefreiheit hat für uns als Inklusionsstadt einen hohen Stellenwert. Mit dem zügigen Ausbau barrierefreier Haltestellen wollen wir einen wichtigen Beitrag zur Gleichstellung von Menschen mit Behinderung leisten“, erklärt Bürgermeister Franz-Josef Berg.

Aktuell werden Haltepunkte in der Dieffler Straße in Dillingen ausgebaut. Diese Maßnahmen erfordern eine einspurige Verkehrsführung mit Ampelregelung und sollen voraussichtlich bis Ende der Woche beendet sein. In Diefflen sind Haltepunkte am Ehrenfriedhof, in der Düppenweiler Straße und „In der Schlung“ barrierefrei gestaltet worden. Im nächsten Jahr stehen dann unter anderem die beiden Haltepunkte an der Odilienschule in der Friedrich-Ebert-Straße auf dem Programm.

Insgesamt ist in den Haushaltsjahren 2021/2022 der barrierefreie Ausbau von sieben Haltestellen mir insgesamt 13 Haltepunkten geplant. Die Investitionen belaufen sich auf 330 000 Euro für die Haushaltsjahre 2021/2022. Hinzu kommen Mittel in Höhe von 750 000 Euro für den Ausbau barrierefreier Haltestellen in den Jahren von 2018 bis 2020. „Wir sind in Dillingen beim Ausbau der Haltestellen gut vorangekommen, auch dank der Fördermittel in Höhe von 90 Prozent, die von der Landesregierung bisher zur Verfügung gestellt wurden“, erklärt der Bürgermeister.