1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Saarlouis

Geschäft "Wolltraum" in Saarlouis eröffnet

Neueröffnung : „Wolltraum“ in Saarlouis eröffnet

„Ich habe so nette Kunden“, kann Muriel Grunenberg nach den ersten vier Wochen schon schwärmen. „Mit jedem kommt man ins Gespräch, kann beraten, Fragen beantworten.“ Anfang August hat sie sich ihren Traum erfüllt und einen Laden für Wolle in der Grünebaumstraße in Saarlouis eröffnet.

„Ich wollte etwas Neues machen“, erklärt die 54-jährige Förderschullehrerin, die mit dem „Wolltraum“ den Schritt in die Selbstständigkeit wagt. An diesem Samstag feiert sie die Eröffnung mit Rabatten.

„Ich stricke selbst schon mein Leben lang“, erzählt die Saarlouiserin, „meine Oma war Abteilungsleiterin der Kurzwaren bei Pieper, so schließt sich der Kreis.“ Als sie selbst kaum noch irgendwo Wolle kaufen konnte, reifte die Idee vom eigenen Laden. „Gerade Wolle, die will man anfassen, fühlen. Das kauft man ungern im Internet“, meint Grunenberg, „und das bestätigen mir die Kunden. Die sind alle ganz froh, dass es wieder ein Wollgeschäft in Saarlouis gibt.“ Dass es die Innenstadt als Standort sein musste, war für sie klar: Und mit dem Laden in einem der ältesten Stadthäuser hat sich ein weiterer Traum erfüllt, freut sie sich.

Ihre Kunden sind vor allem Frauen, „aber nicht nur“, betont die Inhaberin, „und in jedem Alter“. Handarbeiten liegen klar im Trend, „durch Corona noch mal mehr“, weiß sie, aber auch Nachhaltigkeit spiele eine Rolle: „Wenn man etwas Selbstgemachtes aus guter Qualität fertigt, hat man ein schönes Stück fürs ganze Leben.“

Im Angebot hat der „Wolltraum“, neben passenden Nadeln, ein Vollsortiment aus Wolle der Marke Lana Grossa, die mit den Zeitschriften „Brigitte“ und „Landlust“ kooperiert. „Was mache ich denn damit?“, ist nämlich eine häufige Frage und das kann Grunenberg an selbstgefertigten Stücken und Musterheften zeigen. Wollreste sammelt sie übrigens in einem großen „Spendenglas“ für den guten Zweck.

Öffnungszeiten: Dienstag und Freitag von 10 bis 13 Uhr und 15 bis 18 Uhr, Mittwoch 15 bis 18 Uhr, Donnerstag 11 bis 18 Uhr, Samstag 10 bis 14 Uhr. Kontakt: Tel. (01 52) 54 67 16 65