1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Überherrn

Verkehrsunfall mit 3 Leichtverletzten und einem Schwerverletzen in Überherrn

Polizeibericht : Vier Verletzte nach Unfall in Überherrn

Ein Autofahrer ist am Sonntag, 5. September, auf der B 269 aus Richtung der Autobahn 620 kurz hinter der Anschlussstelle Altforweiler auf ein anderes Auto aufgefahren. Der Autofahrer soll nach Angaben der Polizei wegen körperlicher Mängel nicht fahrtüchtig gewesen sein.

Außerdem soll der Mann unter dem Einfluss von berauschenden Mitteln gestanden haben, als er mit hoher Geschwindigkeit auf das vorausfahrende Auto auffuhr.

 Dies führte dazu, dass der unfallverursachende Autofahrer an der Halswirbelsäule leicht verletzt wurde. An seinem Fahrzeug, einem 3er BMW, entstand ein massiver Frontschaden – ein wirtschaftlicher Totalschaden, wie die Polizei weiter mitteilt. Das vorausfahrende Auto wurde im Heckbereich erheblich beschädigt. Die Fahrerin des Autos und ein weiterer Mitinsasse wurden leicht verletzt. Ihr Beifahrer wurde durch den Aufprall schwer an der Wirbelsäule verletzt und vom Rettungsdienst in ein Saarlouiser Krankenhaus eingeliefert.

Die Richtungsfahrbahn Überherrn der B 269 neu war für die Dauer der Unfallaufnahme kurzzeitig gesperrt. Der Verkehr musste an der Unfallstelle vorbeigeleitet werden. Die Verletzten wurden von zwei Rettungswagen und einem Notarzt an der Unfallstelle versorgt. Die beiden Fahrzeuge wurden von einem Abschleppdienst von der Fahrbahn entfernt. Gegen den Unfallfahrer wird derzeit wegen Gefährdung des Straßenverkehrs in Verbindung mit  einem Körperverletzungsdelikt ermittelt. Beim Fahrer wurde eine Blutprobe entnommen und der Führerschein wurde beschlagnahmt.