1. Saarland
  2. Saarlouis
  3. Wadgassen

Mit der Familie auf dem Rad durch die Region

Familienfreundliche Radtouren, Teil 5 : Von Wadgassen durchs schöne Bisttal

Greifvögel, Pferde – und zum Abschluss ins Wasser: Über rund 20 Kilometer geht es zum Linslerhof und zurück.

Diese Woche haben wir uns eine Tour ausgesucht, die der Allgemeine Deutsche Fahrrad-Club (ADFC) ausgearbeitet hat. „Viele Familien planen wegen der Corona-Pandemie, ihre Sommerferien mit den Kindern zu Hause zu verbringen“, hat Irene Krohn, die Landesgeschäftsführerin des ADFC beobachtet. Daher hat der Verein fast zwei Dutzend familienfreundliche Touren zusammengestellt (zu finden unter www.adfc-saar.de). Eine davon führt auf gut befahrbaren Wegen über rund 20 flache Kilometer von Wadgassen durch das Bist-Tal.

 Familienradtour_5 – Von Wadgassen durchs Bisttal
Familienradtour_5 – Von Wadgassen durchs Bisttal Foto: SZ/Steffen, Michael

Einziges Manko: Während auf dem Hinweg der gut ausgebaute und nur in kurzen Abschnitten geschotterte Bisttal-Radweg befahren wird, muss man ab Friedrichweiler zwei Kilometer an der Landstraße (ohne Radweg!) entlang. Das sollte man sich mit Kindern überlegen. Zudem bieten die fünf Kilometer, bis man bei Differten wieder den Bisttal-Radweg erreicht, auch landschaftliche kaum Reize, die diesen Rückweg lohnen.

 Schon nach zwei Kilometern lockt in Werbeln eine erste Rast – mit Kinderspielplatz und Kirmes-Eis auf dem Marktplatz.
Schon nach zwei Kilometern lockt in Werbeln eine erste Rast – mit Kinderspielplatz und Kirmes-Eis auf dem Marktplatz. Foto: ajk

Umso reizvoller ist die flache Tour von Wadgassen durch das idyllische Tal der Bist. Bereits in Werbeln lockt nach zwei Kilometern ein kleiner Abstecher zum Kinderspielplatz und zu einer ersten Rast mit Kirmes-Eis auf dem Marktplatz. Ein paar Kilometer weiter kann man die Sonne auf einer Bank im Naturschutzgebiet Eulenmühle genießen. Es folgt eine zwei Kilometer lange schattige Waldpassage, dann ist der Linslerhof bei Überherrn auch schon fast erreicht.

 Nachdem die eigenen Speicher im Biergarten wieder gefüllt sind, bleibt noch Zeit, die Pferde auf dem Linslerhof zu füttern.
Nachdem die eigenen Speicher im Biergarten wieder gefüllt sind, bleibt noch Zeit, die Pferde auf dem Linslerhof zu füttern. Foto: ajk
 22.08.2019, Saarland, Wadgassen: Plakate vergangener Ausstellungen hängen in der Dauerausstellung des Deutschen Zeitungsmuseums. Das Museum zeigt zu seinem 15. Jahreszeit besondere Exponate seiner Sammlung. (dpa «400 Jahre Presse: Deutsches Zeitungsmuseum zeigt seine Highlights»). Foto: Oliver Dietze/dpa +++ dpa-Bildfunk +++
22.08.2019, Saarland, Wadgassen: Plakate vergangener Ausstellungen hängen in der Dauerausstellung des Deutschen Zeitungsmuseums. Das Museum zeigt zu seinem 15. Jahreszeit besondere Exponate seiner Sammlung. (dpa «400 Jahre Presse: Deutsches Zeitungsmuseum zeigt seine Highlights»). Foto: Oliver Dietze/dpa +++ dpa-Bildfunk +++ Foto: dpa/Oliver Dietze
 Eine schattige Rast unter den Bäumen auf dem Linslerhof. Die Kids können sich auf dem Spielplatz austoben (ganz links) oder die Greifvögel bewundern.
Eine schattige Rast unter den Bäumen auf dem Linslerhof. Die Kids können sich auf dem Spielplatz austoben (ganz links) oder die Greifvögel bewundern. Foto: ajk
 Greifvögel auf dem Linslerhof
Greifvögel auf dem Linslerhof Foto: ajk
 Spielplatz auf dem Linslerhof
Spielplatz auf dem Linslerhof Foto: ajk
  Südsee-Strand? Nein, das Parkbad in Wadgassen. Nach der Tour kann man hier ausspannen – oder auch das Zeitungsmuseum besuchen. Foto: Ilka Angster/Ruppenthal
Südsee-Strand? Nein, das Parkbad in Wadgassen. Nach der Tour kann man hier ausspannen – oder auch das Zeitungsmuseum besuchen. Foto: Ilka Angster/Ruppenthal Foto: Gemeinde/© Ilka Angster Photography/Ilka Angster Photography

Hier gibt es Pferde und Greifvögel zu bestaunen, auf Wippen und Klettergerüsten können sich die Kids austoben. Im Schatten der Bäume kann man sich ausruhen oder im Biergarten „die Speicher füllen“. Frisch gestärkt geht’s auf den Rückweg – entweder über Friedrichweiler oder wie auf dem Hinweg. Der Start- und Zielort Wadgassen bietet mit Parkbad, Cristallerie und Zeitungsmuseum dann noch genügend Möglichkeiten, den restlichen Tag zu verbringen.