1. Saarland
  2. Saarlouis

Wegen Corona im Kreis Saarlouis zu Pfingsten kein Camping m?glich

Camping im Kreis Saarlouis : Noch liegt Campingurlaub bei uns auf Eis

Obwohl die Landesverordnung eine ?ffnung mutma?lich erst am 31. Mai zul?sst, ist die Nachfrage nach Campingstellpl?tzen im Landkreis Saarlouis vor Pfingsten hoch. Das ergab eine Umfrage der SZ unter den P?chtern der Anlagen.

?Die Nachfrage zu Pfingsten war sehr gut?, berichtet Anke Maurer, bei der Gemeinde Ensdorf f?r Finanzmanagement, Haushalts- und Rechnungswesen zust?ndig. In ihren Aufgabenbereich fallen unter anderem die Eigenbetriebe und damit auch der Campingplatz. ?Leider ist es aber laut der Verordnung zur Bek?mpfung der Corona-Pandemie vom 12. Mai Campingpl?tzen immer noch untersagt zu ?ffnen?, sagt sie. Auch wenn die Landesregierung zum Monatsende ?ffnungen erm?glichen will, hei?t es hier noch: ?Au?erdem l?sst uns die Inzidenz im Landkreis Saarlouis ohnehin keinen Spielraum.?

?Bei Anfragen verweisen wir auf die Corona-Verordnung, bitten die interessierten Touristen-Camper um Nachsicht und verweisen darauf, dass sie die aktuelle Situation ?ber die Homepage der Gemeindeverwaltung oder die sozialen Netzwerke verfolgen sollen?, sagt Maurer. Dort werden Lockerungen und ?ffnungen umgehend ver?ffentlicht. Der Campingplatz Ensdorf bietet 70 Dauerpl?tze, die alle belegt sind. Touristen-Pl?tze (Kurzzeitpl?tze) hat die Gemeinde seit diesem Jahr in den ersten beiden Reihen auf dem Campingplatz ausgewiesen. Hier stehen aktuell zw?lf bis 14 Stellpl?tze zur Verf?gung. Au?erdem sind noch kleinere Parzellen als Zeltpl?tze ausgewiesen, die individuell vermietet werden k?nnen.

Auch die Campinggastst?tte bleibt einschlie?lich der Au?engastronomie aufgrund der Inzidenzwerte im Kreis noch geschlossen. Die Platzwarte k?mmern sich in dieser Zeit selbstverst?ndlich um alle Pl?tze und pflegen die Anlage nach ihren M?glichkeiten. Die sonstigen Vorbereitungen sind alle abgeschlossen und einer ?ffnung steht au?er der Verordnungslage nichts im Wege. Die Dauercamper k?nnen dort nach Anmeldung auch nach dem Rechten sehen, Arbeiten an ihren Wohnwagen sind aber leider nicht erlaubt.

?F?r die 40 Kurzzeitpl?tze, die wir zur Verf?gung haben, sind bereits 30 vorreserviert?, berichtet Wilhelm ?Willi? Brech, P?chter des Campingplatzes ?Dr. Dadder? in Saarlouis am Rande des Stadtgartens. ?Wir hatten immer noch die Hoffnung, dass es mit einer ?ffnung zu Pfingsten klappt, aber so wie?s aussieht, wird daraus nichts?, bedauert er, der den Platz seit elf Jahren gepachtet hat. Aktuell k?nnten nur Dienstreisende aufgenommen werden, die eine entsprechende Bescheinigung von ihrem Arbeitgeber vorlegen k?nnten. Der Campingplatz, idyllisch am Saaraltarm gelegen, leidet arg unter der Pandemie: Nicht nur, dass aktuell keine Kurzzeitg?ste aufgenommen werden k?nnen, auch die Zahl der Dauercamper sei r?ckl?ufig. Viele h?tten gek?ndigt, weil sie ihren Platz wegen der Pandemie nicht nutzen k?nnten. Aktuell sind es hier nur noch etwa 25 Dauercamper.

?Die Nachfrage ist hoch, aber leider mussten wir allen G?sten absagen?, berichtet Gerlinde Treinen, die zusammen mit ihrem Mann seit rund zehn Jahren den Campingplatz in Siersburg f?hrt. Aktuell hat sie deshalb auch einen Hinweis auf ihrer Internetseite eingestellt, dass Camping im Saarland wohl noch bis 30. Mai nicht erlaubt sei. ?Wir waren an Christi Himmelfahrt in Rheinland-Pfalz, dort sind die Campingpl?tze bereits alle ge?ffnet, und da ist bereits richtig viel los. Das macht einen schon traurig?, erz?hlt sie. Der Campingplatz in Siersburg hat 130 Pl?tze, ausschlie?lich Kurzzeit- und keine Dauerpl?tze.

Ganz anders ist die Situation in Schmelz: ?Wir haben hier eigentlich fast ausschlie?lich Dauercamper und nur einige wenige Kurzzeitpl?tze?, teilt P?chter Michael Scheid auf Anfrage mit.

Mehdi Hosseini, P?chter des Campingparks in Wallerfangen, nimmt aktuell erst gar keine Termine an. Stattdessen vertr?stet er potenzielle G?ste, sich kurzfristig zu melden, falls es mit einer ?ffnung doch noch klappen sollte. Anrufe gebe es genug, aber angesichts der zuletzt hohen Inzidenz ?ber 100 im Landkreis Saarlouis ergeben Reservierungen aus seiner Sicht zurzeit keinen Sinn. ?Die Saisonvorbereitungen sind abgeschlossen, und wir k?nnten sofort loslegen?, berichtet er, der die Anlage im Blauloch, unmittelbar am Freibad gelegen, seit 2013 f?hrt. 40 bis 50 Pl?tze stehen f?r Kurzzeitg?ste zur Verf?gung. Dank der gro?z?gigen Anlage k?nnte die Anzahl bei Bedarf auch noch auf bis zu 60 erh?ht werden. Im vergangenen Jahr sei die Nachfrage auf der Anlage schlechter als sonst gewesen, was Hosseini vor allem darauf zur?ckf?hrt, dass das Freibad nicht ge?ffnet hatte.

 Diese Archivbild zeigt den Campingplatz in Ensdorf.
Diese Archivbild zeigt den Campingplatz in Ensdorf. Foto: Gabi Schumacher/Gemeindeverwaltung Ensdorf
 Wohin geht es mit dem Campingplatz an sich? Das h?ngt von Landesregelungen und zus?tzlich von ?rtlichen Gegebenheiten ab. Im Kreis Saarlouis hat die Saison jedenfalls noch nicht beginnen k?nnen.  
  Foto: Martin   
  Schutt/dpa
Wohin geht es mit dem Campingplatz an sich? Das h?ngt von Landesregelungen und zus?tzlich von ?rtlichen Gegebenheiten ab. Im Kreis Saarlouis hat die Saison jedenfalls noch nicht beginnen k?nnen. Foto: Martin Schutt/dpa Foto: dpa/Martin Schutt

Theel-Tal-Camping in Lebach war leider f?r eine Stellungnahme nicht zu erreichen.