Kolumne Apropos : Die Wahrheit liegt im Magneten-Test

Führende Facebook-Wissenschaftler haben herausgefunden, was es mit den Corona-Impfungen tatsächlich auf sich hat. TOLL!

Haben Sie schon ihren Magneten-Test gemacht? Verstehen Sie nicht? Warten Sie’s ab. Führende Facebook-Denker haben es herausgefunden, und ich war bei der Enthüllung live dabei und war einfach nur baff. Mehrere Experimental-Facebooker und alternative Enthüllungsphilosophen, die ihre ganze Energie in den Dienst der Gesellschaft stellen, haben herausgefunden, dass die Corona-Impfungen nur ein Vorwand sind, einen Großteil der Bevölkerung auszulöschen, und das ganz unbemerkt. Das ist Ihnen zu radikal?

Ja, aber durchaus faktisch bewiesen! Durch den idiotensicheren Magneten-Test. In dieser wissenschaftlichen Facebook-Runde haben die selbst-studierten Immunologen nämlich den Beweis erbracht, dass durch die Corona-Impfungen große Mengen an Graphen verabreicht werden. Graphen – werden Sie fragen? Ja Graphen, eine Modifikation des Kohlenstoffs. Das spritzen „die da oben“ uns nämlich in die Arme – das ist Fakt. Das haben die Enthüllungs-Facebooker nämlich mithilfe des Magneten–Tests mehrfach bewiesen. Zugegeben, es braucht einen starken Magneten, aber dann ist das Ergebnis eindeutig – die Probanden spüren ein Kribbeln an der Einstichstelle, und die Härchen sträuben sich. Eindeutiger können Beweise nicht sein.

Aber warum tun „die da oben“ das? Das ist das Geniale an der Sache. Das hat nämlich mit dem neuen 5G-Mobilfunknetz zu tun. Verstehen Sie nicht? Durch Graphen im Arm, das erst nach der Booster-Impfung seine vollständige Wirkung entfaltet, können „die da oben“ nämlich passgenaue Krankheiten zielgerichtet an Mobilfunknummern senden, die mit den jeweiligen Probanden verbunden sind. Und das völlig unbemerkt und oft erst Jahre später. So wird die Obrigkeits-kritische Bevölkerung Stück für Stück eliminiert. GENIAL! Darauf muss man erst einmal kommen.