1. Saarland
  2. St. Wendel
  3. St. Wendel

Juventus Turin, Union Berlin, RB Leipzig, 1. FC Saarbrücken in St. Wendel

Jugendfußball : Der Nachwuchs der „alten Dame“ schlägt eiskalt zu

U 17-Fußballer von Juventus Turin gewinnen Euro-Youth-Cup in St. Wendel. Einzige Niederlage gegen den 1. FC Saarbrücken.

Welch eine grandiose Bewegung: Juve-Angreifer Lorenzo Anglhere nimmt einen Ball im Strafraum an, dreht sich sofort, narrt und degradiert nacheinander drei Verteidiger von Union Berlin zu Wackelkandidaten – und zieht dann aus zehn Metern mit dem rechten Fuß ab. Der Ball fliegt links oben ins Tor-Eck. Ein Traum-Treffer – und nach zwölf Spielminuten die 1:0-Führung für Titelverteidiger Juventus Turin im Endspiel des Euro-Youth-Cups für U 17-Fußballer im St. Wendeler Sportzentrum.

Es ist die Grundlage für den 2:1-Sieg von Juve, doch zunächst schlägt Union schnell zurück. Im direkten Gegenangriff steht die Defensive des Nachwuchses der „alten Dame“ noch längst nicht so sicher wie das Juve-Bollwerk mit den Abwehrrecken Leonardo Bonucci und Giorgio Chiellini in der italienischen Serie A. Die Eisernen hebeln mit einer schnönen Kombination die Hintermannschaft aus – und Noah Engelberth trifft am langen Pfosten zum 1:1-Ausgleich.

Wenig überraschend, dass auch der dritte Treffer der Partie ein fußballerischer Augenschmaus ist: Traumhaft nimmt Tommaso Ghiradello im Vollsprint ein Zuspiel mit. Unwiderstehlich zieht er über die linke Seite in den Strafraum und kickt die Kugel mit dem rechten Außenrist zum 2:1 in die lange Ecke (27. Minute). Diese Führung verteidigt der Juventus-Nachwuchs bis zum Schluss.

Aus den Lautsprechern ertönt danach der Blur-Knaller „Song 2“, die Kicker springen wie bei einem Rockkonzert umher und schreien vor Freude lauthals dazu „Woo hoo“. Trainer Francesco Pedone genießt den Sieg dagegen lieber im Stillen. „Wir sind nach einer Quarantäne mit einer Mischung aus 16- und 17-Jährigen angetreten“, erzählt er. Das Team sei deshalb nicht eingespielt gewesen. „Wir mussten uns mehr auf das Individuelle verlassen, aber das haben die Jungs gut gemacht.“

Bereits in der Vorrundengruppe A hatte sich sein Team mit 2:1 gegen Union Berlin durchgesetzt. Im abschließenden Gruppenspiel sorgte der 1. FC Saarbrücken für die Turnier-Sensation und besiegte Juventus mit 1:0. Mit der letzten Aktion erzielte Noel Mignot den Siegtreffer. „Wir haben ein richtig gutes Spiel gezeigt“, meinte FCS-Trainer Tobias Eisel. Zuvor hatte seine Mannschaft knapp mit 1:2 gegen Union Berlin verloren. „Da waren wir auf Augenhöhe“, haderte Eisel. Denn es war klar: Wegen des schlechteren Torverhältnisses verpasste der FCS das Halbfinale. „Das war ärgerlich, weil alle Gegentore aus eigenen Fehlern resultierten“, beklagte der Nachwuchstrainer.

In der Gruppe B setzte sich der FC Valencia mit zwei Siegen vor RB Leipzig und Olympique Marseille durch. Insgesamt spielten nur sechs Teams um den Sieg. Gleich drei Teams hatten corona-bedingt abgesagt. Das Teilnehmerfeld in der Trostrunde wurde von der SV Elversberg komplettiert.