1. Saarland
  2. St. Wendel

Thorsten Grim würdigt Ehrenamtler in Orts-, Gemeinde- und Stadtrat

Wochenkolumne : Ein Dankeschön zum Jahresende

Ohne engagierte Kommunalpolitiker hätte unsere Demokratie ein Problem. Darum sagt SZ-Redakteur Thorsten Grim ihnen einfach mal danke.

Noch wenige Tage, dann ist 2021 Geschichte. Doch damit Weihnachten entspannt gefeiert und die Zeit zwischen den Jahren genossen werden kann, gibt es noch viel zu tun. Auch kommunalpolitisch wird vorm Jahresende immer noch einiges abgearbeitet, weshalb in den vergangenen Tagen nahezu alle Gremien zu einer Sitzungen geladen hatten. Ob der Fülle der Themen zogen sich diese oft bis in die späten Abendstunden. Für uns Redakteure gehört der Besuch dieser Sitzungen zur Arbeitszeit. Anders als für die gewählten Volksvertreter, die für ihre ehrenamtliche Tätigkeit in Orts-, Gemeinde- oder Stadtrat beziehungsweise Kreistag ihre freie Zeit opfern. Dabei treffen sie teilweise Entscheidungen, die weit in die Zukunft reichen und das Leben der Menschen, die sie gewählt haben, prägen. Unter Umständen geht es dabei um Millionen-Summen. Die Verantwortung, die die Räte tragen, ist riesengroß. Dafür an dieser Stelle einfach mal ein herzliches Dankeschön.