DFB-Frauen: Vier Tore von Schüller und Selbstkritik beim 5:1