1. Sport
  2. Saar-Sport

Darts-Star Gabriel „Gaga“ Clemens spendet Fleischkäs-Weck an Kältebus

Großzügiger Darts-Star : Gabriel „Gaga“ Clemens spendet seine Fleischkäs-Weck an den Kältebus

Der Darts-Star aus Saarwellingen ist in aller Munde. Die Teilnahme an der lukrativen Premier League ist noch offen. Wiedersehen mit Gerwyn Price.

Der saarländische Darts-Star Gabriel Clemens hat mit einer großzügigen Geste auf das kuriose Angebot von Globus reagiert. Nach seiner Niederlage gegen den späteren Weltmeister Michael Smith hatte ihm das Unternehmen 200 kostenlose Fleischkäsweck versprochen. Doch der „German Giant“ lehnte ab und bat, die Brötchen an den Kältebus der Stadt Saarbrücken zu spenden.

Gabriel Clemens verpasst gratis „Fleischkäs-Goldkarte“

„Ich kaufe mir meine einfach weiterhin selbst, wenn ich einkaufen bin“, schrieb Clemens in einer Instagram-Story, in der er den Beitrag von Globus und das Angebot einer „Fleischkäs-Goldkarte“ teilte. „Gaga“ waren im Falle eines Final-Einzugs sechs Monate Gratis-Fleischkäs-Weck versprochen worden, bei einem sensationellen WM-Sieg sogar ein ganzes Jahr.

Hintergrund des kuriosen Angebots ist ein TV-Interview nach dem überragenden 5:1-Erfolg von Clemens im WM-Viertelfinale gegen den Weltranglisten-Ersten Gerwyn Price. Gaga war vor laufender Kamera bei Sport1 gefragt worden, ob im Saarland nun den Fleischkäsweck gratis für alle gäbe. Clemens lachte und antwortete: „Da müssen Sie mal bei Globus fragen.“

Deutlich länger als auf einen Fleischkäs-Weck wird Clemens warten auf eine Rückmeldung zur möglichen Teilnahme an der Premier League warten müssen. Üblicherweise werden die Teilnehmer am Abend des WM-Endspiels verkündet, doch diesmal lassen es die Darts-Organisatoren des Weltverbandes PDC ruhiger angehen. Geschäftsführer Matthew Porter verkündete, man werde im Verlauf des Januars das Teilnehmerfeld für die hochdotierte Einladungs-Liga bekannt geben. Während Weltmeister Michael Smith, Michael van Gerwen, Peter Wright und Price über die Weltrangliste gesetzt sind, werden die übrigen Starter von der PDC benannt.

Darts: Wird „Gaga“ in die Premier League eingeladen?

Clemens rechnet nicht mit einer Berufung. „Das ist mehr Wunschdenken als alles andere. Die Premier League ist ein megageiles Turnier, aber da gibt es andere, die das mehr verdient haben als ich“, sagte der Saarwellinger. PDC-Geschäftsführer Porter wollte Meidenberichte, wonach Deutschlands Nummer eins einen Startplatz bereits sicher habe, nicht bestätigen.

Sportlich spricht für Clemens auch nicht besonders viel. Die starke WM-Performance und der furiose Sieg gegen Price sind zwar ein Pfund, doch beides folgte auf ein insgesamt eher schwaches Jahr. In der Weltrangliste ist der German Giant auf Platz 19 zwar so hoch gelistet wie nie zuvor, doch in der Premier League gibt es eben nur acht Teilnehmer. Anwärter wie Luke Humhries, Rob Cross, Jonny Clayton, Danny Noppert oder Dimitri van den Bergh könnten durchaus irritiert reagieren, wenn sie bei der Vergabe übergangen werden.

Aber: Der deutsche Markt, den die PDC gerne fördern würde, ist neben Gagas WM-Auftritt ein nicht unwichtiger Faktor. Die Einschaltquoten bei Sport1 waren in der heißen Phase exzellent. Fast vier Millionen Zuschauer saßen in der Spitze vor den TV-Geräten und schauten bei Sport1 das Halbfinale zwischen Clemens und Smith. Spielt Clemens in der Premier League, würde die Aufmerksamkeit in Deutschland an den 17 Abenden zwischen Februar und Mai absehbar steigen. Zumal Clemens deutlich an Popularität gewonnen hat – und das nicht nur in Deutschland. Bei Instagram etwa ist Gagas Zahl an Followern in den letzten Tagen explodiert und liegt aktuell bei 236 000. Nur Michael van Gerwen (345 000) und Gerwyn Price (238 000) haben mehr.

Price hat sein Profil übrigens wieder reaktiviert. Am späten Dienstagabend verfasste der „Iceman“ eine Story, mit der er dem neuen Weltmeister Smith zu dessen Titel gratulierte. Nach der Demontage gegen Clemens hatte er in einem kryptischen Post angedeutet, nie mehr bei der WM im Alexandra Palace zu spielen. Am nächsten Morgen waren alle Fotos und Storys, darunter der angedrohte WM-Boykott, auf der Plattform verschwunden. An diesem Donnerstag soll Price wieder auf der Bühne stehen – bei der Schwaben-Darts-Gala in Neu-Ulm. Mit seinem WM-Bezwinger, dem neuen Überflieger Gabriel Clemens.