1. Sport
  2. Saar-Sport
  3. 1. FC Saarbrücken

1. FC Saarbrücken: Neuer Vizepräsident und eine Geldstrafe

Fehlverhalten der Anhänger : Neuer Vizepräsident und eine Geldstrafe für den 1. FC Saarbrücken

Auf den 1. FC Saarbrücken kommt eine Geldstrafe zu. Der Grund. Fehlverhalten seiner Anhänger im letzten Jahr bei einem Auswärtsspiel in Essen. Derweil könnte es sein, dass der Verein einen neuen Vizepräsident bekommt.

Der 1. FC Saarbrücken muss wegen des Fehlverhaltens seiner Anhänger eine Geldstrafe von 17 800 Euro zahlen. Das Sportgericht des Deutschen Fußball-Bundes (DFB) ahndete damit das Abbrennen von Pyrotechnik sowie das Werfen eines Getränkebechers während des Auswärtsspiels bei Rot-Weiss Essen. Der FCS hat dem Urteil zugestimmt, es ist damit rechtskräftig.

Wie der Saarländische Rundfunk berichtet, soll der Saarbrücker Unternehmer Salvo Pitino neuer Vizepräsident des FCS werden. Pitino gelte als einziger Kandidat von Aufsichtsrat und Präsidium und solle sich am Samstag im Rahmen des Heimspiels gegen den MSV Duisburg den Aufsichtsratsmitgliedern vorstellen. Der Aufsichtsrat bestellt das FCS-Präsidium, dem zurzeit Präsident Hartmut Ostermann und Schatzmeister Dieter Weller angehören. Die Stelle des Vizepräsidenten ist seit über anderthalb Jahren vakant, weil Vereins-Ikone Dieter Ferner das Amt niedergelegt hatte.