1. Sport
  2. Saar-Sport

Koffi und Mustafa schießen SVE zum Sieg in Koblenz

Fußball-Regionalliga Südwest : Koffi und Mustafa schießen SVE zum Sieg in Koblenz

Was für zwei verrückte letzte Spieltage in diesem Jahr für die SV Elversberg. Erst gewann die Mannschaft von Trainer Horst Steffen mit Glück 1:0 im Spitzenspiel gegen den SSV Ulm, und am Samstag legte das Team einen 2:0-Pflichtsieg bei Rot-Weiß Koblenz nach – unter schwierigen Bedingungen.

Zunächst musste unter der Woche Spielmacher Israel Suero mit einer Fußverletzung passen, dann verletzte sich im Abschlusstraining auch noch Luca Schnellbacher. Die beiden Toptorschützen der SVE mussten zu Hause bleiben, dafür richteten es die beiden anderen Angreifer. Kevin Koffi erzielte nach einer von Verletzungen geplagten ersten Saisonhälfte erst sein zweites Tor und schoss die SVE in der 32. Minute mit 1:0 in Führung.

Die SVE war das bessere Team und ließ kaum Torchancen der Koblenzer zu. Und wenn, dann war Torhüter Frank Lehmann zur Stelle. In der 88. Minute machte der für Koffi eingewechselte Valdrin Mustafa den Sack zu und traf zum 2:0. „Das war eine ganz starke kämpferische Leistung. Jetzt können wird Weihnachten feiern, und im nächsten Jahr greifen wir voll an“, sagte SVE-Trainer Horst Steffen. Da die Offenbacher Kickers am Samstag das Topspiel beim SSV Ulm mit 0:1 verloren, liegt die SVE nun als Vierter nur noch fünf Punkte hinter den punktgleichen Spitzenreitern SSV Ulm und FSV Mainz 05 II. Die SVE hat ein Spiel weniger.